grüner wasserstoff

91 Ergebnisse / Seite 1 von 11

Bergbauminister Tom Alweendo (Archivaufnahme); © Linea Dishena/Nampa

2024

Alweendo bedankt sich bei Belgien für Partnerschaft

Bergbauminister Tom Alweendo, bedankte sich bei Belgien für die gemeinsame Arbeit an der grünen Wasserstoffpartnerschaft mit Namibia. Laut Informanté, betonte er aber auch die Bedeutung von mehr Forschung und Entwicklung in der aufstrebenden grünen Wasserstoffindustrie. Zusätzlich zur Forschung und Entwicklung wies Alweendo auf die Notwendigkeit von Finanzierungsanreizen hin, um endgültige Investitionsentscheidungen zu erleichtern. Trotzdem bekräftigte Alweendo die Wertschätzung Namibias für die Partnerschaft mit Belgien und verwies auf die gegenseitigen Vorteile, die sich aus der belgischen Unterstützung […]

todayMai 2, 2024 2

Ende Oktober soll der Fahrplan für die Entwicklung einer Wasserstoff-Gesetzgebung in Namibia ausgearbeitet werden; © Petmal/iStock

2024

GH2-Stipendien: zu wenig ||Kharas-Begünstigte?

In der Debatte um die Unterrepräsentation von Bewohnern der ||Kharas-Region bei den Wasserstoff-Stipendien der Regierung, hat Vizepäsidentin Netumbo Nandi-Ndaitwah nun Ermittlungen zu den Ursachen angeregt. Es sei nicht zu glauben, dass Schüler aus dem Süden sich nicht qualifizieren könnten, so Nandi-Ndaitwah im Rahmen eines Kulturfestivals in Berseba. Die Schulen der Region seien im Vergleich zu anderen Landesteilen quasi vor der Haustür der Schüler, die Klassenzimmer häufig nicht überfüllt. Daher müsse […]

todayApril 30, 2024

Ende Oktober soll der Fahrplan für die Entwicklung einer Wasserstoff-Gesetzgebung in Namibia ausgearbeitet werden; © Petmal/iStock

2024

Dâures als Vorzeigeprojekt beim Welt-Wasserstoff-Kongress

Das Dâures Green Hydrogen Village in der Erongo-Region steht im Mittelpunkt der namibischen Präsentation beim anstehenden „Welt-Wasserstoff-Kongress“ in den Niederlanden Mitte Mai. Dies sagte der namibische Wasserstoffkommissar James Mnyupe. Das Pilotprojekt sei schon jetzt ein Erfolg und werde in Kürze die erste Wasserstoffproduktion im Land aufnehmen. Nun sei es aber an der Zeit größer zu denken, weshalb Dâures auf weitere Investoren angewiesen sei, um mit der industriellen Produktion von grünem […]

todayApril 24, 2024

2024

Namibia als „Hauptstadt für nachhaltige Energie” in Afrika

Die Regierung will Namibia zur Hauptstadt für nachhaltige Energie in Afrika machen. Das erklärte Energieminister Tom Alweendo gestern. Namibia verfüge dabei über mindestens 11 Milliarden Barrel Rohöl vor der Küste des Landes, über 46 Millionen Tonnen Biomasse, die nachhaltig geerntet werden können und das drittgrößte Uranproduktionspotenzial der Welt. Hinzukomme eine Fülle an Solar- und Windressourcen und das Potenzial zur Herstellung von grünem Wasserstoff zu einem Preis von weniger als 1,5 […]

todayApril 19, 2024

Laut James Mnyupe sollen in und um Lüderitz zwischen 100 und 300 Windräder die Stromversorgung sicherstellen; © pedrosala/iStock

2024

Mnyupe widerspricht Bedenken zur Wasserstoffproduktion

Wasserstoffkommissar James Mnyupe hat Bedenken zur notwendigen Stromverfügbarkeit für die Produktion von grünem Wasserstoff in Namibia widersprochen. Bereits jetzt würde Lüderitz beispielsweise mit nur drei Windrädern 80 Prozent des eigenen Energiebedarfs decken. Sollten 100 bis 300 weitere hinzukommen, könnte nicht nur für die Küstenstadt, sondern die gesamte ||Kharas-Region genug Strom bereitgestellt werden. Um einen Mangel an Fachkräften in Namibia aufzufangen, setzt die Regierung derweil laut Mnyupe auf einen Mix aus […]

todayApril 15, 2024

Staatspräsident Nangolo Mbumba weiht den Hyphen-Wettermast ein; © Office of the Namibian President

2024

Hyphen-Wasserstoffprojekt macht nächsten Schritt

Staatspräsident Nangolo Mbumba hat den physischen Startschuss für das Hyphen Green Hydrogen Project bei Lüderitz gegeben. Das größte Wasserstoffprojekt des südlichen Afrikas sei eine nie dagewesene industrielle Chance für Namibia, so Mbumba laut dem Präsidialamt. Er weihte einen Wettermast im Tsau-||Khaeb-(Sperrgebiet)-Nationalpark ein, der grundlegende meteorologische Daten für das Projekt liefern soll. Dieser habe 40 Millionen Namibia Dollar gekostet. Zudem besuchte Mbumba den zukünftigen Standort der   „Hyphen Angra Point Industrial Chemical […]

todayApril 8, 2024

US-Botschafter Randy Berry und Namibia Hydrogen Fund Managers Investment Director Mercia Geises; © US Embassy Namibia

2024

USA unterstützt Wasserstoff-Fonds mit N$ 19 Millionen

Die US-Regierung unterstützt den namibischen Wasserstoff-Fonds „SDG Namibia One” mit einem Zuschuss in Höhe von N$ 19 Millionen. Die Gelder werden durch USAID zur Verfügung gestellt, die US-amerikanische Behörde für Entwicklungszusammenarbeit. US-Botschafter Randy Berry erklärte dazu: „Im weltweiten Wettlauf um die Entwicklung von grünem Wasserstoff nimmt Namibia eine Vorreiterrolle ein. Wir beglückwünschen die namibische Regierung dafür, dass sie erkannt hat, dass Wasserstoff dem Land die einmalige Chance bietet, eine kohlenstoffarme […]

todayMärz 5, 2024

2024

Marktsondierung für Interesse an Wasserstoff-Investitionen

Die namibische Regierung will bis Ende des zweiten Quartals eine Marktsondierung durchführen. Damit soll das potenzielle Interesse von Investoren zur Entwicklung von Wasserstoff-Produktionsanlagen in den geplanten Wasserstoff-Zonen ermittelt werden. Für diese Bereiche im Süden, in der Kunene-Region und in den zentralen Landesteilen sowie der an Küste sollen über die kommenden 12 bis 18 Monate strategische Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfungen durchgeführt werden. Dabei sollen die ökologischen und sozialen Auswirkungen von Wasserstoff-Projekten untersucht […]

todayMärz 1, 2024

Präsident Nangolo Mbumba (Mitte, mit Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila und Kabinettssekretär George Simataa) bei der Eröffnung der ersten Kabinettssitzung des Jahres; © Office of the Namibian President

2024

Mbumba: Öl und Wasserstoff bleiben wirtschaftliche Zugpferde

Auch Präsident Nangolo Mbumba setzt bei der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes auf grünen Wasserstoff und Erdöl. Zur Eröffnung der ersten Kabinettssitzung des Jahres erklärte er, dass noch in diesem Jahr drei Wasserstoff-Pilotprojekte ihre Arbeit aufnehmen sollen. Zudem gehe man bisher von mindestens 2,5 Milliarden Barrel Erdöl vor der südlichen Küste des Landes aus. Mbumba versicherte dabei auch, dass seine Regierung weiterhin alles tun werde, um Korruption im aufstrebenden Energiesektor zu […]

todayFebruar 13, 2024 2

0%