klimawandel

58 Ergebnisse / Seite 1 von 7

2023

Neue Gesetze und Klimawandel als größte Risiken für Namibia

Drastische Veränderungen in der Gesetzgebung und der Klimawandel stellen aktuell die größten Risiken für Unternehmen in Namibia dar. Das geht aus dem Allianz Risk Barometer 2023 hervor. Dabei handelt es sich um eine Umfrage unter Tausenden Risikomanagement-Experten. Im vergangenen Jahr waren noch die Unterbrechungen in den globalen Lieferketten als größtes Risiko bewertet worden. Neu unter den 10 häufigsten Antworten sind auch Probleme bei der Stromversorgung oder das Fehlen von qualifizierten […]

todayJanuar 18, 2023

2022

Geingob: der Westen trägt die Hauptschuld an der Klimakrise

Präsident Hage Geingob hat die Industrienationen einmal mehr aufgefordert, ihre Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel zu verstärken. Vor allem die industriellen Tätigkeiten des Westens hätten die Klimakrise verursacht, erklärte Geingob auf einer Veranstaltung am Rande des US-Afrika-Gipfels in Washington D.C. Umgekehrt würden Länder wie Namibia unverhältnismäßig stark unter den Folgen leiden. Die Beschlüsse der jüngsten UN-Klimakonferenz seien bedeutungslos, sollten die Industrienationen als Verursacher und die Entwicklungsnationen als Leidtragende nicht […]

todayDezember 13, 2022

Energieminister Tom Alweendo möchte eine Energiewende, die an die Bedürfnisse auf dem afrikanischen Kontinent angepasst ist; © Bank of Namibia

2022

Alweendo: „Energiewende nicht vom Westen diktieren lassen!“

Afrika sollte sich den Kampf gegen den Klimawandel nicht vom Westen diktieren lassen. Das sagte Energieminister Tom Alweendo auf einem Symposium der Zentralbank. Laut dem Minister wird ein eigener Zeitplan für die Energiewende benötigt, der den Bedürfnissen der afrikanischen Bevölkerung diene. Namibia könne sich in diesem Fall glücklich schätzen, so Alweendo weiter. Aufgrund der jüngsten Öl-Funde und der Solar- und Windkraftanlagen verfüge das Land sowohl über erneuerbare, als auch über […]

todayNovember 3, 2022

2022

Namibia will von globalen Kohlenstoffmärkten Gebrauch machen

Namibia will im Kampf gegen den Klimawandel von globalen Kohlenstoffmärkten Gebrauch machen. Ein entsprechendes Projekt zur Schaffung der notwendigen Rahmenbedingungen in Namibia wurde nun gestartet. Finanziert wird es mit umgerechnet rund N$ 17 Millionen durch die japanische Regierung. Kohlenstoffmärkte sind Teil des Pariser Klimaschutzabkommens von 2015. Auf diesen globalen Märkten sollen Länder und Einrichtungen mit Emissionszertifikaten handeln können. Namibia plant seine CO2-Emissionen bis 2030 um 91 Prozent zu reduzieren. Umweltminister […]

todayAugust 29, 2022

2022

N$ 60 Mio: EU unterstützt Kampf gegen Klimawandel in Namibia

Die Europäische Union unterstützt die Klimaziele Namibias mit Geldern in Höhe von umgerechnet rund N$ 60 Millionen. Dadurch soll die Implementierung der sogenannten festgelegten Beiträge (NDCs) Namibias zum Klimaschutz mitfinanziert werden. Namibia plant dabei den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2030 um 91 Prozent zu reduzieren. Der Exekutivdirektor im Umweltministerium, Teofilus Nghitila, erklärte dazu: „Wie die meisten Entwicklungsländer sind wir bei der Umsetzung unserer Klimaschutzziele stark auf finanzielle Hilfe aus den […]

todayApril 4, 2022

2022

Durchschnittstemperatur in Namibia könnte um 2,7 °C steigen

Die jährliche Durchschnittstemperatur in Namibia könnte in den kommenden zwei Jahrzehnten um bis zu 2,7 Grad Celsius steigen. Das erklärte Parlamentspräsident Peter Katjavivi zum Auftakt der 144. Generalversammlung der Interparlamentarischen Union in Indonesien. In diesem Jahr diskutieren dabei bis zu 1.200 Abgeordnete aus der ganzen Welt den Einfluss von Parlamenten auf den Kampf gegen den Klimawandel. Laut Katjavivi trage Namibia nur in sehr geringem Maße zum globalen Treibhausausstoß bei. Gleichzeitig […]

todayMärz 23, 2022

2022

Ramaphosa: Afrika Leidtragender des Klimawandels

Für Südafrikas Präsidenten Cyril Ramaphosa steht fest, dass der Kontinent die Unzulänglichkeiten der westlichen Welt in Bezug auf den Klimawandel ausbaden muss. In einer Stellungnahme betonte Ramaphosa Medienberichten nach, dass Afrika nichts für den Wandel könne, jedoch vor allem die Auswirkungen tragen müsse. Der Kontinent verliere jährlich bis zu fünf Prozent seiner Wirtschaftskraft durch die Auswirkungen des Klimawandels. Es sei unbedingt notwendig, dass die größten Klimasünder der Welt aufwachen würden. […]

todayFebruar 7, 2022

2021

Labor zur Überprüfung von Klimafortschritten eingeweiht

An der UNAM ist gestern ein neues Labor zur Überprüfung der Fortschritte Namibias im Kampf gegen den Klimawandel eingeweiht worden. Zehn Doktoranten sollen sich dort vor allem auf die in den sogenannten Rio-Konventionen festgehaltenen Abkommen zu Biodiversität, Wüstenbildung und Klimawandel fokussieren. Laut Umweltminister Pohamba Shifeta soll mit dem Labor in Namibia schnellere und kostengünstigere Forschung betrieben werden. Ursprünglichen wurden entsprechende Proben zur Untersuchung nach Südafrika geschickt. Die Einrichtung des Labors […]

todayNovember 30, 2021

2021

Namibia für 0,003 % der globalen Emissionen verantwortlich

Namibia ist laut Präsident Hage Geingob nur für insgesamt 0,003 Prozent der weltweiten Emissionen verantwortlich. Damit gehöre man nicht zu den Hauptschuldigen der Erderwärmung. Dennoch leide Namibia aber unter den Konsequenzen. Dadurch könne sich das Land allerdings im Kampf gegen den Klimawandel besonders hervortun, so Geingob weiter. Namibia habe große Ambitionen diesen Kampf auch wirtschaftlich lohnend zu gestalten. Die Eckpfeiler dazu sollen der Aufbau blauer und grüner Wirtschaftszweige im Land […]

todayNovember 18, 2021

0%