un

6 Ergebnisse / Seite 1 von 1

2023

Geingob warnt vor extremer Ungleichheit

Bei seiner Rede vor der UN-Vollversammlung hat Präsident Hage Geingob vor extremer Ungleichheit gewarnt. Die Welt befinde sich im Wandel, der Fortschritt sei jedoch nicht einheitlich, so Geingob: „Die beängstigende Kluft zwischen den Wohlhabenden und den Randgruppen ist nicht nur ein moralisches Problem, sondern auch eine Bedrohung für die politische Stabilität und das Miteinander. Wir sind daher verpflichtet, ein Umfeld zu schaffen, in dem Wohlstand geteilt wird und alle mit […]

todaySeptember 21, 2023

2023

Rolle von Frauen bei Kampf gegen Wüstenbildung hervorgehoben

Namibia hat vor den Vereinten Nationen (UN) die Rolle von Frauen im Kampf gegen die Wüstenbildung hervorgehoben. Frauen seien Hüterinnen traditionellen Wissens und aktive Nutzerinnen von Landressourcen, so Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila im Rahmen einer UN-Veranstaltung zu Wüstenbildung und Dürren. Die Wiederherstellung der Landrechte von Frauen sei daher entscheidend für die Landrückgewinnung. Dazu Kuugongelwa-Amadhila: „Namibia fordert die politischen Entscheidungsträger auf, über den unmittelbaren Nahrungsmittelbedarf hinauszuschauen und stattdessen die Stärkung der Rolle […]

todayJuni 19, 2023

2023

Geingob: DRC-Konflikt übersteigt Kapazitäten der SADC

Der anhalten Konflikt im Osten der Demokratischen Republik Kongo benötigt internationale Aufmerksamkeit. Das forderte Präsident Hage Geingob bei einem Treffen mit einem hochrangigen Vertreter der Vereinten Nationen am Mittwoch in Windhoek. Es handele sich um einen Langzeitkonflikt, der von den Vereinten Nationen als solcher anerkannt werden müsse. Gleichzeitig übersteige er die Kapazitäten der SADC. Viele Länder der Region seien durch innenpolitische Probleme nicht in der Lage, Truppen zur Verfügung zu […]

todayMai 26, 2023

OTA-Paramount Chief Mutjinde Katjiua auf einer Pressekonferenz in Windhoek; © Hitradio Namibia

2023

UN-Sonderberichterstatter: Namibia bittet um Fristaufschub

In der Diskussion um das Schreiben mehrerer UN-Sonderberichterstatter zu den Genozid-Verhandlungen zwischen Deutschland und Namibia hat die namibische Regierung um einen Fristaufschub gebeten. Das Thema werde aktuell intern besprochen, eine Antwort soll bis zum 31. Mai 2023 vorliegen. Deutschland will bis zum 08. Mai 2023 antworten. In dem Schreiben bemängeln sieben UN-Sonderberichterstatter ein mutmaßliches Versäumnis beim Einbezug der betroffenen Bevölkerungsgruppen. Auch Reparationszahlungen und eine umfassende Anerkennung des Genozids durch Deutschland […]

todayMai 5, 2023 2

2023

Ausgewogene Ernährung in Namibia für viele unerschwinglich

Weit über die Hälfte aller Namibier kann es sich nicht leisten, sich ausgewogen zu ernähren. Das geht aus Zahlen der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hervor. Demnach betrug im Jahr 2020 die Anzahl der Personen, die aus finanziellen Gründen nicht auf eine gesunde Ernährung achten konnten, 1,4 Millionen. Das sind rund 100.000 Personen mehr als noch 2018. Nach FAO-Angaben kostet eine ausgewogene Ernährung in Namibia täglich umgerechnet rund […]

todayMärz 14, 2023

2023

GIPF gibt Beitrag zu 2030 UN-Entwicklungszielen bekannt

Der Pensionsfond für staatliche Einrichtungen, kurz GIPF hat seinen Beitrag zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UN für 2030 bekanntgegeben. Mit mehr als 10 Milliarden Namibia Dollar wurde in verschiedenen Sektoren die Nachhaltigkeit in Namibia gefördert. Fundraiser für landwirtschaftliche Sektoren, knapp 6000 neue Wohnmöglichkeiten in Namibia, oder auch knapp 3 Milliarden Namibia Dollar, welche in Projekte für erneuerbare Energien gesteckt wurden, sind Teil der Kontributionen welche die GIPF geleistet hat. Der […]

todayJanuar 18, 2023

0%