2022

Uutoni: Machtkampf in lokalen Behörden behindert Entwicklung

todayDezember 7, 2022

Hintergrund
share close

Laut dem Minister für städtische Entwicklung, Erastus Uutoni, behindern interne Streitigkeiten die Leistung von Lokalverwaltungen in Namibia. Am Rande eines Workshops sagte der Minister, dass die Ratsmitglieder in den lokalen Behörden ihre eigenen politischen Interessen verfolgen würden, anstatt sich um kommunalen Angelegenheiten zu kümmern. So behinderte beispielsweise das langsame Tempo bei der Grundstücksverwaltung die Bereitstellung von Wohnraum. Dies habe weiterhin oberste Priorität in der nationalen Entwicklungspolitik, so Uutoni weiter. Laut dem Minister könnten sich derzeit etwa 300.000 Namibier keine Kredite leisten. Etwa 230.000 Familien würden zudem in informellen Siedlungen leben.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

ALAN und SALGA verstärken Zusammenarbeit

Der namibische Verbund der Lokalverwaltungen ALAN und die südafrikanische Vereinigung SALGA haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Laut ALAN-Präsident Samuel !Oë-Amseb sollen so die bilateralen Beziehungen sowie die Zusammenarbeit beim Wissensaustausch zwischen beiden Ländern ausgebaut werden. Ziel sei es, die lokalen Behörden für eine nachhaltige und bürgernahe Entwicklung zu stärken, heißt es weiter. Die stellvertretende Ministerin für Stadtentwicklung, Natalia /Goagoses, bezeichnete die Partnerschaft als lobenswert. Sie zeigt sich zuversichtlich, dass der ALAN […]

todayDezember 7, 2022


0%