2022

Veldbrände: bisher über 900.000 Hektar betroffen

todaySeptember 30, 2022

Hintergrund
share close

Seit April 2022 sind mehr als 920.000 Hektar bei Veldfeuern verbrannt. Das teilte das Umweltministerium mit. Am schlimmsten waren demnach bisher die Regionen Kavango-Ost und Otjozondjupa betroffen. Bei der Feuerbekämpfung nahe Rehoboth kam zudem eine Person ums Leben. Aktuell kämpfen Kräfte des Umweltministeriums gegen mehrere Brände an der Grenze zum Etosha-Nationalpark. Sie sollen teilweise durch Funkenbildung von vorbeifahrenden Zügen ausgelöst worden sein. Ein Feuer bei Kaross soll unter Kontrolle sein, außerdem brennt es noch bei Hobatere. Die Feuersaison in Namibia dauert in der Regel zwischen Mai und Dezember an. In der vergangenen Feuersaison waren dabei über 2,5 Millionen Hektar verbrannt.

 

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa spricht vor der Nationalversammlung; © DoC

2022

Phala-Phala: Ramaphosa weist Anschuldigungen zurück

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat Vorwürfe der Geldwäsche im Zusammenhang mit dem Einbruch auf seiner Farm Phala-Phala zurückgewiesen. In der Nationalversammlung betonte Ramaphosa gestern noch einmal, dass es sich bei dem gestohlenen Geld um Einnahmen aus dem Verkauf von Wildtieren gehandelt habe. Er widersprach auch Anschuldigungen, wonach er versucht habe, den Vorfall zu vertuschen. Vielmehr habe er sich umgehend an die Polizei gewendet, so Ramaphosa. In Südafrika untersucht aktuell ein […]

todaySeptember 30, 2022 3


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.