2021

Weitere Verdächtige im Vergabeskandal in SA suspendiert

todaySeptember 30, 2021

Hintergrund
share close

Im Zuge des Vergabeskandals rund um das Gesundheitsministerium in Südafrika sind heute sieben weitere Angestellte der Behörde suspendiert worden. Das teilte Gesundheitsminister Joe Phaahla mit. Der Schritt folgt auf die Veröffentlichung des Berichts der Sonderermittler rund um die mutmaßlich irreguläre Vergabe eines Auftrags des Ministeriums an das Unternehmen Digital Vibes. Den Verdächtigen wird eine mögliche Verwicklung vorgeworfen. Die Namen der suspendierten Mitarbeiter wurden nicht genannt, der Bericht hatte aber von mindestens sieben Personen gesprochen, die sich verschiedener Vergehen schuldig gemacht haben sollen. Über den Skandal war bereits unter anderem der ehemalige Gesundheitsminister Zweli Mkhize zurückgetreten, ihm wird eine direkte Verwicklung vorgeworfen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Stromversorgung in Rundu wiederhergestellt

Die Stromversorgung in Rundu ist nach Angaben von NamPower wiederhergestellt. Dem staatlichen Stromversorger zufolge sind die notwendigen Ersatzteilte bereits gestern aus Windhoek eingetroffen. Rundu war stellenweise seit Montag ohne Strom, Grund war ein Brand in einem Transformator im Umspannwerk der Stadt. Die Bewohner der Stadt waren zudem zuletzt für rund eine Woche von der Wasserversorgung abgeschnitten. Verschiedenen Medienberichten zufolge hatten einige Anwohner daher begonnen, Wasser aus dem Okavango abzuschöpfen.  

todaySeptember 30, 2021


0%