2022

1. April 2022 – FarmerNews

todayApril 1, 2022

share close

Der Namibische Landwirtschaftsrat NAB hat ohne Genehmigung des Landwirtschaftsministeriums Gebühren eingetrieben. Diese stehe rechtlich aber nur der Agro-Marketing and Trage Agency NAMTA zu. Dies mahnte Generalbuchprüfer Junias Kandjeke nach Durchsicht der NAB-Jahresabschlüsse für 2019/20 und 2020/21 an. So habe der Vorstand der NAB die Dienste von AMTA gekündigt, ohne, dass die nötige Erlaubnis des Ministeriums vorlag. NAB hingegen sieht keinen Verstoß, könne aber den Verbleib von 8,4 Millionen Namibia Dollar an Gebühren bisher nicht erklären. Zudem verdiene laut Kandjeke der Geschäftsführer von NAMTA mehr als doppelt so viel wie er gesetzlich dürfe; 3,1 anstatt maximal 1,3 Millionen Namibia Dollar pro Jahr.

Namib Mills hat vor steigenden Preisen für Grundnahrungsmittel in Namibia gewarnt. Allein Getreide sei im vergangenen Monat um 43 Prozent teurer geworden. Vor allem der Krieg in der Ukraine und eine zu befürchtende Missernte in China trage zu den hohen Preisen bei. Auch bei Produkten wie Zucker, Reis oder Mais müsse ab dem kommenden Monat mit Preisanstiegen gerechnet werden. Konkrete Zahlen gab das Unternehmen jedoch nur bei Geflügelprodukten bekannt, die Ende April um drei Prozent teurer werden sollen.

Vier Lokalverwaltungen bekommen jeweils einen Zuschuss von 500.000 Namibia Dollar um die urbane Landwirtschaft aufzubauen. Es handelt sich um Windhoek, Swakopmund, Rundu und Maltahöhe. Das Geld stamme aus dem eVoucher-System des Environmental Investment Fund of Namibia EIF. Das Geld werde im Rahmen des “Strengthening Namibia Food Systems to Recover from Emergencies and Disease-related Shocks Through the Build Back Better (BBB) programme” ausgegeben. Insgesamt sollen dadurch 56 Einzelempfänger Zugang zu speziellen Dienstleistungen und Produkten von verifizierten Zulieferern  erhalten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

1. April 2022 – Sport des Tages

Namibischer SportTennisConnor Van Schalkwyk steht im Finale der Junioren-Afrikameisterschaft in Sousse in Tunesien. Im Halbfinale besiegte der an Nummer 1 gesetzte Namibier Michael Bassem Sobhy aus Ägypten mit 6 zu 4 und 6 zu 3. Für die Nummer 49 der Junioren-Weltrangliste ist es der zweite Finaleinzug binnen zwei Wochen. Letzte Woche gewann van Schalkwyk das J3-Turnier im marokkanischen Rabat. Nun trifft er im Finale auf den an Nummer 3 gesetzten Südafrikaner Devin Badenhorst. FußballDie FIFA hat erneut eine externe Verwaltung […]

todayApril 1, 2022


Ähnliche Beiträge


0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsten des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.