2018

1. November 2018 – Nachrichten am Mittag

todayNovember 1, 2018

share close

Viele Namibier mit Explorationsrechten würden diese nicht ausnutzen. Dies mahnte Bergbauminister Tom Alweendo an. Deshalb hatte man vor einigen Tagen die Entscheidung getroffen namibische Unternehmen und Personen bei der Vergabe von Bergbaulizenzen nicht mehr zu bevorzugen. Wenn deren einziger Zweck sei die Lizenzen gegen hohen Profit weiterzuverkaufen, könne die Regierung auch direkt die Lizenzen an Ausländer vergeben, hieß es. Dennoch werde man namibische Bergbauunternehmen mit ernsthaften Absichten gemäß der Gesetze weiter fördern und unterstützen, betonte Alweendo. Aktuell gäbe es mehr als 900 Explorationslizenzen und 165 Abbaulizenzen, wovon knapp ein Drittel in namibischer Hand seien.

In der Demokratischen Republik Kongo halten alle Bürgerkriegsparteien weiterhin an Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen fest. So wurden einem aktuellen UNO-Bericht nach alleine im September mehr als 90 Exekutionen ohne gerichtliche Verhandlung durchgeführt. Hierfür seien sowohl bewaffnete Gruppen als auch staatliche Sicherheitskräfte verantwortlich, hieß es. Insgesamt habe es mehr als 620 Vergehen gegen Menschenrechte gegeben. Das Justizministerium habe den Bericht zu Kenntnis genommen und Ermittlungen in Aussicht gestellt. Im Osten der Demokratischen Republik Kongo sollen sich mehr als 130 bewaffnete Gruppen untereinander und gegen das Militär kämpfen.

In den USA hat der Kläger im Monsanto-Prozess den niedrigeren Schadenersatz akzeptiert. Der krebskranke Hausmeister soll 78 Millionen Dollar bekommen – ursprünglich sollten es mal 289 sein. Die Aktie des Chemiekonzerns Bayer war durch das Urteil unter Druck geraten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

1. November 2018 – Nachrichten am Morgen

Die staatliche Diamanten-Agentur Namib Desert Diamonds NAMDIA zahlt ihren Vorstandsmitgliedern im Schnitt mehr als 48.000 Namibia Dollar im Monat. Das geht laut Namibian aus dem Jahresabschluss der Firma hervor, der gestern auf einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. Von 2016 bis 2018 seien 8,1 Millionen Dollar an Vergütungen für den Vorstand ausgezahlt worden. Dem Namibian zufolge haben Abgeordnete der Nationalversammlung die Vergütungen bereits als zu hoch kritisiert. Unter den Kritikern sei auch Bergbauminister Tom Alweendo. Namdia hat seine Einnahmen laut Finanzbericht von […]

todayNovember 1, 2018


0%