2020

18. Dezember 2020 – Nachrichten am Nachmittag

todayDezember 18, 2020

share close

Das Gesundheitsministerium hat heute 434 neue Coronafälle, und damit die höchste Tageszahl seit Pandemiebeginn, bestätigt. Mehr als 270 Fälle stammen aus Windhoek, wobei insgesamt zwölf der 14 Regionen betroffen sind. Erneut befinden sich mit 39 viele Mitarbeiter des Gesundheitswesens darunter. 253 weitere Personen gelten als gesundet. Fünf Todesfälle gibt es heute z beklagen. In den Krankenhäusern befinden sich aktuell 185 Personen mit Corona-Symptomen, davon 30 auf den Intensivstationen. – Im Gegensatz zum Vereinigten Königreich gestern hat Deutschland mit der vom RKI veröffentlichten Liste weiterhin nicht als Risikogebiet eingestuft. Damit können Reisende bzw. Rückkehrer nach Deutschland ohne Quarantäne- oder Testpflicht einreisen.

 

Ausländer, die sich mit einer abgelaufenen Aufenthaltsgenehmigung im Land befinden, werden vor Ende Februar kommenden Jahres nicht ausgewiesen. Dies teilte das Innenministerium mit. Das Moratorium gelte vom 16. Dezember bis zum 28. Februar. Dies sei ein Schritt um die Ausbreitung der Corona-Pandemie ein wenig zu schmälern, so dass Personen nicht unnötig in ihre Heimatländer zurückreisen müssen. Wichtig sei aber, dass die Person nachweislich versichere, dass sie Namibia vor oder am 28. Februar 2021 verlasse.

Das Windhoeker Magistratsgericht ist mit Anträgen auf Adoptionen und Pflegeunterbringungen total überfordert. Alleine im Finanzjahr 2018/19 gab es fast 3000 offene Fälle, wobei nur jeder sechste abgeschlossen werden konnte. Jährlich kommen mehr als 600 hinzu, so dass der Rückstau kaum abgebaut werden könne. Hinzu kämen mehr als 1100 offene Anträge auf Vormundschaft. Grund für die vielen offenen Fälle sei vor allem ein Mangel an Mitarbeitern. Zudem sei das Magistratsgericht in der Hauptstadt derzeit der einzige Kindergerichtshof der sich um solche Angelegenheiten kümmere.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

18. Dezember 2020 – Nachrichten am Morgen

Beim Absturz eines Gyrocopters zwischen Windhoek und dem Internationalen Flughafen ist eine Person ums Leben gekommen. Es habe sich laut der Flugunfalluntersuchungsstelle um einen Trainingsflug gehandelt, wie die Informanté berichtet. Die zweite Person an Bord befinde sich in kritischem Zustand im Krankenhaus. Augenzeugenberichten nach habe der Pilot wohl eine Notlandung auf der Fernstraße probiert, berührte dabei aber wohl Stromleitungen neben der Straße. Der Tragschrauber sei vollkommen zerstört und verbrannt. Die kürzlich beendete landesweite Sicherheitsoperation „Basadi“ war ein voller Erfolg. Laut […]

todayDezember 18, 2020 1


0%