2022

23 Objekte aus Ethnologischem Museum in Namibia erwartet

todayMai 20, 2022

Hintergrund
share close

In Berlin sind gestern insgesamt 23 Objekte aus der Sammlung des Ethnologischen Museums der Stiftung Preußischer Kulturbesitz für den Transport nach Namibia vorbereitet worden. Die Sammlungsstücke, Prestigeobjekte und historisch wichtigen Artefakte wurden nach dpa-Angaben im Frühjahr 2019 durch ein Wissenschaftsteam aus Namibia ausgewählt. Sie sollen nun in Namibia weiter erforscht und zeitgenössischen Künstlern für die kreative Auseinandersetzung zur Verfügung gestellt werden. Nach Angaben der Stiftung Preußischer Kulturbesitz handelt es sich nicht um eine offizielle Rückgabe. Es werde jedoch nicht davon ausgegangen, dass die Objekte wieder nach Deutschland zurückkehren. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit der Museumsvereinigung Namibias statt, die sich heute dazu äußern will.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Startschuss für sechsten Tourismus-Satellitenkonto-Bericht

In Windhoek wurde heute der Startschuss für die sechste Auflage des Tourismus-Satellitenkonto-Berichts (TSA) gegeben. Dabei handelt es sich um eine umfassende Analyse des Tourismussektors in Namibia. Diese ist relevant, da der Tourismus auch Effekte auf andere Wirtschaftsbereiche hat. Die stellvertretende Tourismusministerin, Heather Sibungo, sagte dazu heute: „Touristen geben ihr Geld auch in anderen Sektoren aus, wenn sie beispielsweise Kleidung, Geschenke, Zeitungen und Sonnenbrillen kaufen.“ Der TSA-Bericht soll auch zeigen, wie […]

todayMai 19, 2022


0%