2022

25. November 2022 – FarmerNews

todayNovember 25, 2022

Hintergrund
share close

Laut einer neuen Studie des Arbeitgeberverbandes in der Landwirtschaft (AEA) sind die Gehälter von Farmarbeitern in den letzten 16 Jahren kontinuierlich angestiegen. Die durchschnittliche Gesamtvergütung eines permanenten Angestellten auf einer Farm betrug demnach zuletzt fast 4000 Namibia Dollar pro Monat. Das entspricht einem Anstieg von rund sieben Prozent im Vergleich zur letzten Umfrage im Jahr 2020. Dem Arbeitgeberverband zufolge liege man mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von rund N$ 10 auch deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn von N$ 5,40 pro Stunde. Die Umfrage umfasst rund 2700 Angestellte auf kommerziellen Farmen landesweit.

Derzeit arbeitet die Welternährungsorganisation FAO an einem neuen Grundlagenprogramm für die konservierende Landwirtschaft, das auch für Namibia relevant sei. Ziel sei es den Feldfrüchteanbau möglichst nachhaltig zu machen und dabei auf den minimalen Einsatz Umweltschädlicher Zusatzstoffe zu achten. Vor dem Hintergrund des Klimawandels bedarfs es hierbei neuer Methoden. Vor allem für Länder wie Namibia, die aufgrund des Klimas kaum eine Selbstversorgung erreichen können, seien neue Ansätze wie diese wichtig.

Insgesamt sieht das Jahr für die Viehzucht im Land weiterhin positiv aus. Der Gesamtabsatz von Schlachtvieh und Export nahm 2022 um 4,4 Prozent zu. Dabei erlebten die Schaffarmer mit einem Zuwachs von 43 Prozent einen nie dagewesenen Aufschwung. Im Gegensatz dazu schwächelt der Feldfrüchteanbau und die Produzentenpreise nahmen im Jahresvergleich zwischen September 2021 und September 2022 um 4,6 Prozent ab. Im Gegensatz dazu legten die Endkundenpreise aber um 25 Prozent zu, was auf eine deutlich steigende Marge bei den Zwischenhändlern schließen lässt.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

Luftaufnahme des Hafens von Lüderitz (Archivbild); © Francois Lottering/Nampa

2022

Vernichtendes Buchführungszeugnis für Lüderitz

Auch der Stadtrat von Lüderitz hat ein vernichtendes Zeugnis von Generalbuchprüfer Junias Kandjeke erhalten. Die Buchhaltung der Küstenstadt zum Ende des Finanzjahres 2021 sei unklar, unvollständig und nicht nachvollziehbar. Damit ergehe es Lüderitz wie vielen anderen Ortschaften im Land, wo es vielfach an grundlegenden Buchführungskenntnissen mangele. So gebe es in Lüderitz unter anderem eine unerklärbare Lücke von 22 Millionen Namibia Dollar bei den ausstehenden Einnahmen. Die Stadt habe auch unnötiges […]

todayNovember 25, 2022 2


Ähnliche Beiträge


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.