2023

Abschlussschüler: Zu viel Lernstoff in zu kurzer Zeit

todayJanuar 9, 2023

Hintergrund
share close

Schüler sehen für das extrem schlechte Abschneiden in den Abschlussklassen vor allem die überhastet eingeführte Bildungsreform aus dem Jahr 2021 als Grund. Es habe zu viel neuen Lernstoff in zu kurzer Zeit und unter erschwerten Gesamtumständen, vor allem aufgrund der COVID19-Pandemie, gegeben. Dies berichten Schüler gegenüber der New Era. Nur jeder fünfte Schüler hatte die Versetzungskriterien für das AS-Level für 2023 geschafft. Vielfach hätten auch die Lehrer Probleme mit dem benötigten Lernstoff gehabt, heißt es weiter. Die Lehrer sehen hingegen fehlende Stellenbesetzungen, unzureichende Lernmaterialien und das Verhalten der Schüler als Hauptgründe für das Scheitern.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2023

Zentrale Küste nun wieder mit Wasserrestriktionen

Nachdem Ende vergangener Woche vorzeitig das Ende der Wasserrestriktionen an der zentralen Küste mitgeteilt wurde, musste die Maßnahmen nur wenig später erneut eingeführt werden. Laut dem Namibian ist eine Schwefelblüte für die erneuten Restriktionen verantwortlich. Hiervon ist erneut die Meerwasserentsalzungsanlage Orano betroffen. Dies sei in jedem Jahr zwischen Dezember und April üblich, jedoch nicht in diesem Ausmaß, hieß es dazu vom Anlagenbetreiber. Zudem halten die Probleme mit der Stromversorgung an […]

todayJanuar 9, 2023


0%