2021

Campsite auf der Haifischinsel berührt historische Gräber nicht

todayNovember 9, 2021

Hintergrund
share close

Das Tourismusministerium weißt die Anschuldigungen einiger Ovaherero zum Campingplatz auf der Haifischinsel zurück. Der Ort, der historisch von immenser Bedeutung ist, werde seit Jahrzehnten als Campingplatz genutzt. Er sei ein Nationales Denkmal und die historischen Räber ganz klar vom Campingplatz getrennt. Der Betreiber NWR habe in den letzten Monaten Modernisierungen an der bestehenden Infrastruktur vorgenommen. Die Behauptung, dass es Ausbauten oder gar eine Ausweitung auf den historischen Ort gegeben hätte, seien falsch. Die Arbeiten wurden zudem in Absprache mit dem Denkmalrat durchgeführt.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

SWAPO dürfte wie der ANC in Südafrika verlieren

Der SWAPO droht ein ähnliches Wahldebakel wie dem südafrikanischen ANC. Davon zeigen sich Politikexperten dem Namibian nach überzeugt. Nur wenn die SWAPO schnell und durchgreifend ihr aktuelles Bild einer von Korruption durchwanderten Partei ablegen könne, habe diese noch eine Chance. Vor allem in Wahlkreisen mit hochgebildeten Personen, darunter größeren Ortschaften, dürfte SWAPO massiv bei den nächsten Wahlen einbüßen. Die SWAPO werde wie der ANC zu einer ländlichen Partei degradiert. Die […]

todayNovember 9, 2021


0%