2022

Erongo: Chief Regional Officer hat gekündigt

todaySeptember 6, 2022

Hintergrund
share close

Die Regionaldirektorin der Region Erongo hat ihre Kündigung eingereicht. Das berichtet die New Era. Als Grund nannte Ludmilla Doëses die „unhaltbaren Zustände“ im Regionalrat. Sie hatte den Job zum 1. Juli 2018 angetreten und einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten. Sie sei mehrfach scharf von den Ratsmitgliedern angegangen worden und müsse sich dies nicht mehr antun, so Doëses. Eine Weiterführung der Anstellung sei nicht mehr möglich gewesen. Nach Rücksprache mit dem Generalstaatsanwalt habe Doëses mit 50 Jahren einen Antrag auf frühen Ruhestand gestellt. Dies sei eigentlich erst mit 55 Jahren möglich. Der Antrag wurde vom Regionalrat jedoch abgelehnt. Doëses dürfe gehen, erhalte aber erst in fünf Jahren die vollen Pensionsbezüge.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

MME: Regularien für Wasserstoff-Produktion bis Ende 2022

Die Regierung will bis Ende 2022 ihre Strategie zur Entwicklung einer grünen Wasserstoff-Industrie in Namibia vorlegen. Ein entsprechender Plan werde aktuell durch die internationale Beraterfirma McKinsey ausgearbeitet, teilte Bergbauminister Tom Alweendo mit. Darin sollen auch die notwendigen Regularien zur Produktion und zum Transport von Wasserstoff festgehalten werden. Dazu Minister Alweendo: „Wir überlegen aktuell, ob wir dazu das bestehende Energiegesetz anpassen oder ein ganz neues Wasserstoffgesetz einführen sollen.“ Eine automatische Gewinnbeteiligung […]

todaySeptember 6, 2022


0%