2024

Mehr greifbare Inhalte in Kooperation mit Angola gefordert

todayMai 17, 2024

Hintergrund
share close

© MAWLR

In der Kooperation mit Angola müsse mehr getan werden, um die bilaterale Zusammenarbeit mit greifbaren sozioökonomischen Inhalten zu füllen. Dieser Ansicht zeigte sich Exekutivdirektor Penda Naanda in seiner Rede zum Auftakt des Vorbereitungstreffens der binationalen Kommission zwischen beiden Ländern. Er rief die Vertreter beider Länder auf, Abkommen rasch auszuhandeln und dafür zu sorgen, dass sie für die Bewohner beider Länder wirklich sinnvoll sind. Laut Naanda hätten Namibia und Angola bislang über 60 gemeinsame Abkommen unterzeichnet. Er mahnte dabei auch an, ausstehende Übereinkünfte wie beispielsweise ein Handelsabkommen zum Rindfleischexport zu finalisieren. Das Abkommen sieht den Export von jährlich 10.000 Tonnen Rindfleisch von den Schlachthöfen im Norden des Landes ins Nachbarland vor. Gleichzeitig soll es Angola so auch ermöglicht werden, Rinder aus Namibia zu importieren.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%