2023

Nach Drogenfund am HKIA: Prozess gegen Verdächtigen vertagt

todayJanuar 4, 2023

Hintergrund
share close

Nach dem Fund von mehr als 10 Kilogramm Kokain ist der Prozess gegen den mutmaßlichen Drogenschmuggler nun vertagt worden. Der 44-jährige Südafrikaner war gestern erstmals vor dem Magistratsgericht in Katutura erschienen. Er bleibt vorerst bis zum 16. Januar in Haft, dann soll die Kautionsverhandlung folgen. Der Verdächtige war nach Polizeiangaben am Sonntag bei der Zollkontrolle am Flughafen Hosea Kutako aufgefallen. Bei der Durchsuchung seines Gepäcks wurde Kokain im Wert von mehr als N$ 5 Millionen entdeckt. Er soll versucht haben, die Drogen aus Brasilien nach Namibia einzuschmuggeln.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2023

Kindesmisshandlung: Keine Kaution für mutmaßliche Täterin

Das Magistratsgericht in Windhoek hat einer 39-jährigen Frau heute die Kaution verweigert. Ihr wird vorgeworfen, ein 12-jähriges Mädchen misshandelt zu haben. Insgesamt muss sie sich laut NAMPA wegen tätlichen Angriffs, vier Fällen von Körperverletzung und Verstößen gegen das Kinderfürsorgegesetz von 2015 verantworten. Ein Video des Opfers hatte zuletzt auf den sozialen Medien für einen Aufschrei gesorgt und zur Verhaftung der mutmaßlichen Täterin geführt. Der Fall wurde auf Ende Februar 2023 […]

todayJanuar 4, 2023


0%