2022

Namibische Geparde in Indien eingetroffen

todaySeptember 19, 2022

Hintergrund
share close

Die acht namibischen Geparde sind am Wochenende im Kuno-Nationalpark in Indien ausgesetzt worden. Premierminister Narendra Modi wohnte der Aussetzung der Raubkatzen persönlich bei. Die Tiere waren am Wochenende ausgeflogen worden. Nach Angaben des Cheetah Conservation Fund (CCF) verlief dabei alles nach Plan. Die Geparde wurden zuvor alle geimpft und mit GPS-Halsbändern ausgestattet. Laut CCF-Leiterin Laurie Marker liefen die Beratungen mit der indischen Regierung zur Wiederansiedlung von Geparde bereits seit 12 Jahren. Die exportierten Tiere sind Teil eines Abkommens zwischen Namibia und Indien. Sollte das Projekt erfolgreich sein, könnten in Zukunft weitere folgen.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

19. September 2022 – FarmerNews

Die Viehzucht und die Fischerei werden in diesem Jahr die Zugpferde er namibischen Wirtschaft sein. Dies unterstrich das Finanzanalysehaus Simonis Storms. Der Verkauf von Rindern nahm in diesem Jahr bereits um mehr als 20 Prozent, die von Schafen um fast 40 Prozent zu. Auch bei Ziegen war ein Absatzzuwachs von fast neun Prozent zu verzeichnen. Lediglich der Schweinemarkt ist deutlich um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr bisher eingebrochen. […]

todaySeptember 19, 2022


0%