2024

NDF und BDF wollen enger zusammenarbeiten

todayMai 30, 2024

Hintergrund
share close

Army helicopter flying at sunset

Die Streitkräfte von Namibia und Botswana wollen gemeinsam verstärkt gegen grenzüberschreitende Verbrechen vorgehen. Das berichtet die Nachrichtenagentur NAMPA. In Nordosten des Landes stünden vor allem Wilderei, Viehdiebstahl, illegale Fischerei und Wildtierhandel im Fokus. Auch zivilgesellschaftliche Akteure sollen Teil des CIMIC genannten gemeinsamen Plans werden. Dieser soll Mitte Juni offiziell vorgestellt werden. Ein Teil des Plans ist dabei eine Aufklärungskampagne in grenznahen Gebieten. Ab Juli will man damit Gemeinden über illegale Grenzüberschreitungen und Fischfang aufklären. Zudem soll die wirtschaftliche Bedeutung von Wildtieren vermittelt werden, um die Zahl der Wildereifälle zu reduzieren. In der Vergangenheit gab es im Nordosten Namibias auch immer wieder Zwischenfälle mit der Armee Botswanas. Im November 2020 waren so beispielsweise vier Brüder durch die Anti-Wilderei-Einheiten der BDF erschossen worden. Der Vorfall hatte für Spannungen zwischen den beiden Nachbarländern gesorgt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%