2022

Premierministerin fordert mehr Koordination in der Regierung

todayJuli 26, 2022

Hintergrund
share close

Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila hat ein Umdenken im Umgang mit Regierungsangelegenheiten gefordert. Fehlende Abstimmung zwischen den verschiedenen Behörden in Namibia würde zu Verzögerungen und Verschwendung von Ressourcen führen. Daher müsse unter anderem die Bürokratie abgebaut werden und Politiker und die Exekutivdirektoren in den Ministerin enger zusammenarbeiten. Gleichzeitig forderte die Premierministerin regelmäßige Beurteilungen von Mitarbeitern, auch in den Staatsunternehmen, um nicht erbrachte Leistungen zu erfassen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Südafrika hofft in der Energiekrise auf den Privatsektor

Im Kampf gegen die anhaltende Energiekrise hofft die südafrikanische Regierung auf den Privatsektor. Präsident Cyril Ramaphosa erklärte gestern, dass man dem Parlament in Kürze neue Gesetze zum vereinfachten Marktzugang für private Stromanbieter vorlegen wolle. Zudem sollen die Umweltbestimmungen für Solarprojekte deutlich gelockert werden. Gleichzeitig hofft die Regierung, dass Privathaushalte und Unternehmen überschüssigen Strom aus Solarpanelen an den Stromversorger Eskom verkaufen können. Auch aus Sambia und Botswana soll Strom gekauft werden. […]

todayJuli 26, 2022


0%