2022

Ramaphosa: Afrika Leidtragender des Klimawandels

todayFebruar 7, 2022

Hintergrund
share close

Für Südafrikas Präsidenten Cyril Ramaphosa steht fest, dass der Kontinent die Unzulänglichkeiten der westlichen Welt in Bezug auf den Klimawandel ausbaden muss. In einer Stellungnahme betonte Ramaphosa Medienberichten nach, dass Afrika nichts für den Wandel könne, jedoch vor allem die Auswirkungen tragen müsse. Der Kontinent verliere jährlich bis zu fünf Prozent seiner Wirtschaftskraft durch die Auswirkungen des Klimawandels. Es sei unbedingt notwendig, dass die größten Klimasünder der Welt aufwachen würden.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

7-Tage-Inzidenz steigt nach Infektionen in einer Schule

Die Sieben-Tage Inzidenz ist durch 100 neue COVID19-Fälle an einer Schule in Gobabis wieder gestiegen. Während diese vor dem Wochenende noch bei 19 lag, stieg sie nun auf 22 an. Zuletzt gab es im Durchschnitt laut Gesundheitsministerium 90 Neuansteckungen landesweit pro Tag. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Land sank indessen deutlich auf knapp 6.400. In den Krankenhäusern befinden sich nun wieder weniger als 80 Personen zur stationären Behandlung, zehn […]

todayFebruar 7, 2022


0%