2023

Sexuelle Gewalt hinter Gittern zunehmendes Problem

todayAugust 29, 2023

Hintergrund
share close

Laut den letzten Zahlen der Justizvollzugsbehörden sind landesweit etwa 570 Gefängnisinsassen mit HIV infiziert; © Artush/iStock

Sexuelle Gewalt in den namibischen Justizvollzugsanstalten stellt ein zunehmendes Problem dar. Der New Era nach werde dieser Thematik aber weiterhin zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Es gibt Berichten von Insassen nach Gangs, die sich der sexuellen Gewalt gegen Mithäftlinge verschrieben haben. Vor allem scheinbar schwache Insassen von Minderheitsgruppen seien Ziel der Verbrechen. Die hohe HIV-Infektionsquote von derzeit etwa 12 Prozent stelle zudem ein großes Problem dar. 583 der insgesamt 4840 Häftlinge im Land sind HIV-positiv. Die Verbreitung der Viruserkrankung finde vor allem durch Vergewaltigungen hinter Gittern statt. Derweil stritten sowohl Polizeichef Joseph Shikongo, als auch der Leiter der Justizvollzugsbehörde NCS, Raphael Hamunyela, ab, dass es sich bei sexueller Gewalt um ein weitverbreitetes Problem in den Gefängnissen des Landes handele.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%