2021

Simbabwe verliert jährlich Milliarden USD durch Korruption

todaySeptember 28, 2021

Hintergrund
share close

Simbabwes Staatskasse entgehen jährlich Milliardenbeträge durch Korruption. Das erklärte die Vorsitzende der nationalen Anti-Korruptionskommission ZACC, Loice Matanda-Moyo laut der Nachrichtenagentur Xinhua. Demnach würden so jedes Jahr umgerechnet über N$ 27 Milliarden verloren gehen. Diese Gelder wiederum würden dann für dringend benötigte Entwicklungsprojekte in Simbabwe fehlen. Um korrupte Beamte und Geschäftsleute zur Rückgabe der Gelder zu bewegen, stellte sie eine Amnestie in Aussicht, sollten die abgezweigten Beträge in Gänze zurückgezahlt werden. Zudem forderte sie einen verbesserten Schutz von Whistleblowern, die Finanzkriminalität aufdecken.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Shangula warnt vor Anstieg der COVID19-Fallzahlen im Dezember

Gesundheitsminister Kalumbi Shangula hat vor einem erneuten Anstieg der Corona-Fallzahlen im Dezember gewarnt. Das sei vor allem auf die Reisen, Feiern und Familienzusammenkünften zur Urlaubszeit zurückzuführen. Er rief daher alle Namibier auf, sich bis Ende November impfen zu lassen. Bereits im vergangenen Jahr hatte die zweite Welle der Pandemie im Anschluss an die Weihnachts- und Neujahrstage ihren Höhepunkt erreicht. Derweil mahnte Shangula einen zu laxen Umgang mit den Hygiene-Vorschriften im […]

todaySeptember 28, 2021


0%