2021

Südafrika investiert mehr in seine Infrastruktur

todayOktober 8, 2021

Hintergrund
share close

Südafrika investiert in diesem Finanzjahr deutlich mehr in die Infrastruktur. Vier Großprojekte hätten bereits das „Go“ erhalten, berichtet SA News. Diese haben einen Auftragswert von 21 Milliarden Rand. Ziel sei es weiterhin bis zum Jahr 2028 bis zu einer Billion Rand in die Infrastruktur zu strecken. Dabei haben Stromerzeugung und Trinkwasserversorgung einen besonders hohen Stellenwert, heißt es vom Infrastructure Fund. Die Regierung steckt seit 2018 nach und nach 100 Milliarden Rand in den Fonds. Ein Großteil des nun genehmigten Geldes fließt in das Mokolo-Projekt zur Versorgung der trockenen Gebiete in Limpopo sowie Wohnheime für bis zu 300.000 Studierende.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Namibia-Pavillon bei World Expo 2020 in Dubai eröffnet

Der Namibia-Pavillon bei der Weltausstellung in Dubai wurde offiziell eröffnet. Organisiert wird dieser vom Namibia Investment and Promotion Board NIPDB. Namibia stellt sich unter dem Slogan „Preserving and Utilising Natural Treasures for Future Generations: The Opportunity of a Lifetime“ vor und will damit vor allem Themen wie erneuerbare Energie, Ökologie, Kultur und die Menschen Namibias in den Vordergrund stellen. Zur Weltausstellung in Dubai, die Corona bedingt um ein Jahr verschoben […]

todayOktober 8, 2021


0%