exploration

29 Ergebnisse / Seite 3 von 4

2023

Erdölabbau ab 2029 möglich

Namibia wird ab 2029 ein Öl-produzierendes Land sein. Davon geht die nationale Mineralölgesellschaft NAMCOR aus, berichtet The Brief. Die Fortschritte bei den weiteren Explorationsarbeiten der durch Shell beziehungsweise TotalEnergies gefundenen Erdölfelder vor der Südküste des Landes seien im Zeitplan. Man gehe weiter davon aus, dass unter anderem das Feld Jonker-1X signifikante, wirtschaftlich nutzbare Erdölvorkommen halte. Aus dem Bohrloch EPL39 könne deshalb vermutlich in sechs Jahren mit dem Abbau begonnen werden. […]

todayJuni 5, 2023

Die "Hercules" von Odfjell Drilling; © Odfjell Drilling

2023

Weitere Milliardeninvestitionen in namibische Erdölvorkommen

 Die weitere Exploration und Analyse zum Abbau namibischen Erdöls geht in die nächste Phase. Nun hat das Spezialunternehmen Impact Oil & Gas gut 1,7 Milliarden Namibia Dollar für die Analyse der Erdölfelder vor Oranjemund aufgebracht. Dies berichtet The Brief. Ziel sei es, die Abbaufähigkeit und die genaue Menge weiter zu analysieren und daraus einen Geschäftsplan zu entwickeln. Hinzu kommen weitere Gelder der anderen Explorationspartner, darunter TotalEnergies, Qatar Energy und der […]

todayMai 9, 2023

2023

Uranaktivitäten um Leonardville nun Präsidententhema

Staatspräsident Hage Geingob will sich vor Ort im Leonardville-Gebiet einen Eindruck zu den geplanten Uranbergwerksaktivitäten verschaffen. Der New Era nach wolle sich das Staatsoberhaupt die Ängste und Nöte der dortigen Menschen und Gemeinschaften anhören. Geingob sagte dazu wörtlich, dass Dialog die Antwort sei, wenn die Diplomatie versage. Zuletzt hatte Ende vergangenen Jahres Landwirtschafts- und Wasserminister Calle Schlettwein klar Stellung gegen die von einem russischen Unternehmen gewünschten Schürfungen bezogen. Dies würde […]

todayMärz 23, 2023

2023

LPM: Regionalverwaltung bei Öl und Wasserstoff außen vor

Die LPM hat der Regierung vorgeworfen, die Regionalverwaltungen im Süden des Landes bei der Entwicklung der geplanten Wasserstoffindustrie und der Erdölexploration auszuschließen. Man begrüße die jüngsten Erdölfunde, so der LPM-Fraktionsvorsitzende Henny Seibeb im Parlament. Gleichzeitig würden sowohl der Regionalrat als auch die lokalen Behörden von den Gesprächen ausgegrenzt. Auch im Bezug auf den Deal mit Hyphen Hydrogen Energy für das Wasserstoff-Projekt im Tsau //Khaeb Nationalpark sei man außen vor. Seibeb […]

todayMärz 8, 2023

Eine Übersicht über die bisherigen Ölfunde von Shell und QatarEnergy vor der Küste Namibias; © Namcor

2023

Namcor verkündet weiteren Erdölfund vor der Küste

Vor der Küste Namibias sind offenbar weitere Erdölfunde gemacht worden. Das teilte der staatliche Mineralölkonzern NAMCOR mit. Demnach hätten Bohrungen von Shell und QatarEnergy im Explorationsgebiet „Jonker” Erdölvorkommen bestätigt. Zuvor hatten die Unternehmen schon in den Gebieten „Graff” und „Venus” Ölfunde verkündet. Wie bei allen Explorationslizenzen hält NAMCOR hierbei die gesetzlich vorgeschriebenen 10 Prozent der Anteile. Die Explorationsgebiete liegen etwa 270 Kilometer vor der südlichen Küste Namibias. Laut NAMCOR-Direktor Immanuel […]

todayMärz 6, 2023

Angolanische Schiffe vor der Küste Namibias; © pilesasmiles/iStock

2023

Erdöl: Namibia kann nur in der Abbau-Phase profitieren

Bergbauminister Tom Alweendo hat die Vergabe von Explorationslizenzen im Erdöl- und -gasbereich an ausländische Unternehmen erneut verteidigt. Er sagte vor der Nationalversammlung, dass es namibischen Firmen schlichtweg an Knowhow und Geld hierfür mangele. Namibias Einwohner könnten aber nur von den reichen Vorkommen profitieren, wenn sie ordentlich ausgekundschaftet werden. In Phase 2, der tatsächlichen Förderung von Erdöl, werde das Land dann massiv profitieren. Dies geschehe durch Anteile des Staates am Abbauunternehmen, […]

todayMärz 3, 2023 2

Angolanische Schiffe vor der Küste Namibias; © pilesasmiles/iStock

2023

Mineralölkonzerne investieren Milliarden in weitere Ölexploration

Die Explorationsmaßnahmen rund um Erdöl vor Namibias Küste kosten die Mineralölkonzerne Milliarden. Einem Bericht von The Brief zufolge hat allein Shell für dieses Jahr weitere 2,4 Milliarden Namibia Dollar genehmigt. Das Geld stehe für sechs Monate zur Verfügung. TotalEnergies plant indessen den Einsatz eines weiteren Schiffes, das für knapp neun Monate 1,4 Milliarden Namibia Dollar kosten soll. Ein drittes werde im zweiten Quartal zum Einsatz gebracht. Hierfür werden weitere 2,4 […]

todayFebruar 13, 2023

ReconAfricas letzte Bohrungen im Kavango-Becken waren nicht erfolgreich (Symbolbild); © sasavetkovic33/iStock

2022

ReconAfrica: erste Probebohrungen liefern keine Ergebnisse

Die jüngsten Probebohrungen von ReconAfrica im Kavango-Becken haben enttäuschende Ergebnisse für das Unternehmen geliefert. Die im Juni begonnenen Untersuchungen beim Bohrloch Makandina 8-2 hätten demnach keine wirtschaftlich relevanten Mengen an Kohlenwasserstoffen gefunden. Gesucht wurde auf bis zu 2000 Meter Tiefe. Die Aktien des kanadischen Unternehmens gaben umgehend nach. ReconAfrica gab gleichzeitig bekannt, dass eine weitere Bohrung (Wisdom 5-1) vorbereitet wird. Diese soll ab Mitte Dezember erfolgen.    

todayNovember 10, 2022

Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein (Archivaufnahme); © MAWLR

2022

Im Kabinett: Exploration in Grundwasserspeichergebiet

Wasserminister Calle Schlettwein wird die Probleme rund um die Uran-Exploration in der Omaheke-Region nun auf Kabinettsebene besprechen. Dies berichtet der Namibian. Zuletzt hatte das von dem russischen Bergbauunternehmen beauftragte Beratungsunternehmen sein Mandat für die Erstellung einer Umweltverträglichkeitsstudie zurückgegeben. Schlettwein hatte erst vor Kurzem bei der Agri Outlook Conference klargestellt, dass es mit ihm keine solche Bergbauaktivitäten in einem der wichtigsten Grundwasserspeicher des Landes geben werde. Er habe Angst vor Schäden, […]

todayOktober 20, 2022

0%