2021

Verbot der Holzkohleproduktion könnte 10.000 Arbeitsplätze kosten

todayOktober 8, 2021

Hintergrund
share close

Ein Verbot der Holzkohleherstellung würde zigtausende Arbeitsplätze kosten. Der Namibian Sun nach, die sich auf die Namibia Charcoal Association NCA beruft, würden mehr und mehr Menschen ein Verbot der Holzkohleproduktion zwischen Mai und Oktober fordern. Etwa 10.000 Menschen sind direkt in der Branche beschäftigt, darunter etwa 1400 Frauen. Problematisch und nicht selten Grund der zunehmenden Veldfeuer im Land, sei eine falsche und nicht gesetzeskonforme Herstellung. Vielerorts würde nicht die zentralisierte Verbrennung wie vorgeschrieben umgesetzt werden. Zudem rät die NCA, dass alle Produzenten die „Ein-Tages-Herstellung“ nutzen sollen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Südafrika investiert mehr in seine Infrastruktur

Südafrika investiert in diesem Finanzjahr deutlich mehr in die Infrastruktur. Vier Großprojekte hätten bereits das „Go“ erhalten, berichtet SA News. Diese haben einen Auftragswert von 21 Milliarden Rand. Ziel sei es weiterhin bis zum Jahr 2028 bis zu einer Billion Rand in die Infrastruktur zu strecken. Dabei haben Stromerzeugung und Trinkwasserversorgung einen besonders hohen Stellenwert, heißt es vom Infrastructure Fund. Die Regierung steckt seit 2018 nach und nach 100 Milliarden […]

todayOktober 8, 2021


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.