2021

Verletzter bei Krokodilangriff am beliebten Rundu-Strand

todayOktober 25, 2021

Hintergrund
share close

In Rundu wurde ein Mann von einem Krokodil angegriffen. Dem Umweltministerium nach ereignete sich der Vorfall am beliebten Strand der Großstadt. Dieser würde vermehrt von Einwohner aufgesucht werden, um Wasser zu holen. Aufgrund der Wasserrestriktionen in der Stadt, gäbe es vielerorts kein Leitungswasser mehr. Der 29-jährige wurde verletzt und erhalte im Rahmen des Mensch-Wildtier-Konflikts ein Schmerzensgeld von 10.000 Namibia Dollar. Es habe seit mehr als zehn Jahren dort keine Angriffe von Krokodilen mehr gegeben, betonte Ministeriumssprecher Romeo Muyunda. Deshalb würden Naturschutzbeamte vor Ort die Situation nun genau beobachten. Das Krokodil, sofern es wiederauftaucht, werde als Problemtier behandelt. Einwohner wurden davor gewarnt sich unnötig am oder gar im Kavango aufzuhalten.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Sputnik V wird nicht mehr verimpft; neue Pfizer-Spende

Namibia hat das Verimpfen von Sputnik V eingestellt. Dies teilte Gesundheits-Exekutivdirektor Ben Nangombe am Wochenende mit. Nachdem Presseberichte der südafrikanischen Arzneimittelbehörde SAHPRA aufgetaucht waren, habe man den Einsatz überdacht, heißt es. Die Informationslage in Bezug auf eine mögliche erhöhte Übertragung des HI-Virus sei derzeit nicht ausreichend. Problematisch könnte demnach der Ad5-Vektor sein. Bisher wurden der Impfstoff aus Russland, der eine Spende von Serbien war, nur 108 Mal verimpft. Indessen haben […]

todayOktober 25, 2021


0%