Dienstag 25. Juli 2017

2. Juni 2017 - FarmerNews

Für den Export vorgesehenes Kleinvieh braucht künftig zwei Ohrmarken. Nach einem Bericht der Allgemeinen Zeitung sehen das neue Vorgaben des Veterinäramtes vor. Demnach müssen die Tiere eine visuell-lesbare Marke am rechten Ohr und eine weitere elektronische Marke am linken Ohr haben. Der Fleischrat hat dem Bericht zufolge einen Vorrat von 96.000 Ohrmarken. Er rief alle Farmer auf, sich rechtzeitig vor einem möglichen Export zum Beispiel nach Südafrika um die Ohrmarken zu kümmern.

Meatco hat sein neues Kühllager in Okahandja in Betrieb genommen. Nach Angaben des Konzerns ist der Umbau des ehemaligen Schlachthofs abgeschlossen. Seit Anfang Mai habe die Anlage alle nötigen Genehmigungen der Behörden. Meatco hatte den Umbau des ehemaligen Schlachthofes in Okahandja Anfang des Jahres angekündigt. In das neue Kühlhaus soll Fleisch für den Export eingelagert werden. Bisher hatte Meatco dafür angemietete Lagerräume in Südafrika genutzt.

Die Kavango East Regional Farmers Union hat sich zu ihrem ersten regulären Kongress getroffen. Das Treffen stand unter dem Motto „Landwirtschaft – das Rückgrat der Versorgungssicherheit“. Bei dem Kongress erklärte Landwirtschaftsminister Mutorwa, die Regierung stehe bereit, die Farmer zu unterstützen. Dafür gebe es zahlreiche Förderprogramme. Die Kavango East Regional Farmers Union war im Juni 2015 gegründet worden.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage:  In den nördlichen Farmgebieten wird es tagsüber zunächst warm bei 26 bis 28 Grad. Ab Mitte der Woche tagsüber bis 31 Grad. Nachts stehst wechselhaft zwischen 4 und 11 Grad. In den kommerziellen Farmgebieten des „Mais-Dreiecks“ tagsüber 26 bis 28 Grad, nachts um 7 Grad. In den östlichen Farmgebieten eine ähnliche Wetterlage mit Tageshöchsttemperaturen von 25 bis 27 Grad und 5 bis 8 Grad in der Nacht. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek um 26 Grad am Tag. Nachts kühlt es auf 7 Grad, ab Mittwoch auf nur 3 Grad ab. Im Süden tagsüber zunächst um 27 Grad, nachts mild frisch bei 10 Grad. Ab Mittwoch tagsüber deutlich milder um die 20 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „mittelmäßig“ bis „hoch“. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 5,7 bis 5,9 „hoch“.

Werbung

 
 

FarmerNews