Sonntag 24. September 2017

12. März 2017 - Nachrichten am Morgen

Nach dem Wirbelsturm über Madagaskar ist die Zahl der Toten auf mindestens 50 gestiegen. Weitere 180 Menschen sind verletzt worden. Zehntausende haben ihre Häuser und Wohnungen verloren. Der afrikanische Inselstaat war zuletzt vor fünf Jahren von einem ähnlich heftigen Tropensturm getroffen worden.

Trotz der eigentlich geltenden Waffenruhe in der Ostukraine sind bei Kämpfen erneut zwei ukrainische Soldaten getötet und 16 weitere verletzt worden. Ein Sprecher der Armee machte pro-russische Separatisten dafür verantwortlich. Auch ein pro-russischer Kämpfer soll getötet worden sein. Laut internationalen Beobachtern der OSZE ist die Waffenruhe zuletzt wieder häufiger gebrochen worden.

Auf dem Gelände des Weißen Hauses ist ein Eindringling festgenommen worden. Laut Medienberichten ist der Mann über den Sicherheitszaun des Präsidentensitzes geklettert. In seinem Rucksack sollen aber keine gefährlichen Sachen gefunden worden sein. Präsident Trump hat sich während des Vorfalls im Weißen Haus aufgehalten. Der Zaun gilt schon lange als Schwachstelle und soll demnächst verstärkt werden.

Der diplomatische Streit zwischen den Niederlanden und der Türkei nimmt weiter Fahrt auf. Am Abend hat die niederländische Polizei die türkische Familienministerin daran gehindert, im Konsulat in Rotterdam aufzutreten. Hunderte Erdogan-Anhänger zogen darauf in der Hafenstadt auf die Straße. Zuvor hatte Ministerpräsident Rutte bereits dem türkischen Außenminister Cavusoglu die Einreise verweigert. Erdogan bezeichnete die Niederländer daraufhin als Faschisten. Außerdem wurde die niederländische Botschaft in Ankara abgeriegelt - und der Botschafter des Landes gilt als unerwünscht, hieß es aus dem türkischen Außenministerium.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen