2015

1. November 2015 – Nachrichten am Mittag

todayNovember 1, 2015

Hintergrund
share close

Beim Angriff auf ein bei Regierungsbeamten und Geschäftsleuten beliebtes Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 12 Menschen getötet worden. Die radikal-islamische Shebab-Miliz hat sich zu der Attacke bekannt. Nach Angaben der örtlichen Polizei hatten die Angreifer zunächst die Eingangstore des Hotels durchbrochen. Danach stürmte die Gruppe in das Innere des Gebäudes. Die Shebab-Miliz verübt regelmäßig Anschläge in Mogadishu und auch vermehrt im benachbarten Kenia. Dabei sind in den vergangenen Jahren hunderte Menschen getötet worden.

Im US-Bundesstaat Colorado hat eine bewaffnete Person vier Menschen erschossen, bis sie selbst von Polizisten getötet wurde. Ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelt, wurde zunächst nicht bekannt. Der Vorfall werde untersucht, heißt es von der Polizei. Den Angaben zufolge wurden die Schüsse im Zentrum der Stadt Colorado Springs abgegeben. In keinem anderen Industrieland gibt es so viele Schießereien mit Toten wie in den USA. Dort gibt es fast so viele Schusswaffen wie Einwohner. Alle Versuche, striktere Kontrollen einzuführen, sind bislang gescheitert.

China, Südkorea und Japan wollen künftig wieder enger zusammenarbeiten. Das haben die Staats- und Regierungschef der drei Länder bei ihrem ersten Gipfeltreffen seit mehr als drei Jahren beschlossen. Bis 2012 waren sie jährlich zu trilateralen Treffen zusammengekommen. Aufgrund von Spannungen zwischen den drei größten Volkswirtschaften im Nordosten Asiens gab es danach aber keine derartigen Gespräche mehr. Neben historischen Streitigkeiten sorgten auch Territorialstreitigkeiten im süd- und ostchinesischen Meer für Unmut.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

1. November 2015 – Nachrichten am Morgen

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu hat eine Gruppe Bewaffneter am Morgen ein Hotel angegriffen. Es gab mindestens zwei Explosionen, gefolgt von schwerem Gewehrfeuer. Wer hinter dem Angriff steht, ist noch völlig unklar. Auch über Verletzte ist noch nichts bekannt. Das Hotel ist besonders bei Regierungsbeamten und Geschäftsleuten sehr beliebt. Hinter ähnlichen Angriffen stand in der Vergangenheit meist die mit Al-Kaida verbündete Shebab-Miliz. Nach der Flugzeugkatastrophe in Ägypten machen Lufthansa, Air […]

todayNovember 1, 2015


0%