2019

18. Juli 2019 – Nachrichten am Mittag

todayJuli 18, 2019

share close

Der Neuwagenmarkt in Namibia ist weiterhin deutlich rückläufig. Laut dem südafrikanischen Automobilherstellerverband NAAMSA, der auch Zahlen für Namibia erhebt, ging der Verkauf von Neuwagen im Juni erneut um mehr als 7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurück. Weniger als 1000 Neufahrzeuge setzten die Händler in Namibia ab. Der japanische Hersteller Toyota ist mit einem Anteil von knapp 43 Prozent weiterhin die mit Abstand beliebteste Marke im Land. Es folgen Volkswagen mit 17 Prozent und Ford mit sechs Prozent. Nach VW ist Mercedes die zweitbeliebteste deutsche Marke mit einem Marktanteil von 3,6 Prozent.

Die erste Phase des Südencampus der Universität von Namibia UNAM in Keetmanshoop kann fertiggestellt werden. Die Ministerin für Höhere Bildung, Itah Kandjii-Murangi bestätigte, dass das nötige Geld aufgetrieben wurde Ursprünglich sollte der Campus bereits letzten September fertiggestellt werden. Die erste Bauphase soll nun noch in diesem Jahr abgeschlossen werden können. Sie beinhaltet vier Hörsäle, ein Labor sowie Verwaltungs- und Aufenthaltsräume. Die Gesamtinvestition wird mit 80 Millionen Namibia Dollar angegeben. UNAM treibt mit dem neunten Campus die Dezentralisierung der Hochschule weiter voran.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

18. Juli 2019 – Nachrichten am Morgen

Zwei namibische Fischereiunternehmen fordern das Obergericht dazu auf ihre isländischen Geschäftspartner daran zu hindern, ein Schiff im Wert von 400 Millionen. Namibia Dollar zu verkaufen. Dieses Schiff ist dem Namibian zufolge in gemeinsamem Besitz. Die namibischen Fischereifirmen Sinco Fishing und Epango Fishing haben am Montag beim Obergericht gegen vier Unternehmen Anklage erhoben, an denen eine isländische Firma Samherji HF, beteiligt ist. Diese soll daran gehindert werden ein Joint Venture zwischen dem Isländischen und beiden namibischen Unternehmen aufzulösen. Die Partnerschaft zwischen […]

todayJuli 18, 2019


0%