2020

27. Februar 2020 – Nachrichten am Morgen

todayFebruar 27, 2020

share close

Der südafrikanische Rechtsanwalt der “Fishrot-Six”, Thembeka Ngcukaitobi, muss sich nun selber vor Gericht erklären. Er habe eine Vorladung der Anti-Korruptionskommission ACC erhalten, wie ACC-Generaldirektor Paulus Noa bestätigte. Es geht um eine Zahlung von 50.000 Namibia Dollar durch das staatliche Fischfangunternehmen Fishcor an Ngcukaitobi im Jahr 2018. Es gehe darum herauszufinden wofür das ebenfalls in den internationalen Skandal verwickelte Unternehmen das Geld gezahlt habe. Ngcukaitobi sei kein Verdächtiger, betonte Noa. Er könne aber ein Zeuge sein.

Das Bergbauunternehmen B2Gold will seine Goldgewinnung in Namibia deutlich ausbauen. Vor kurzem explorierte Gebiete zeigen sehr positive Anzeichen großer Goldvorkommen, berichtet das Fachportal GoldInvest. Derzeit werde im Bergwerk Otjikoto abgebaut, in Zukunft dann wohl auch in Otjikoto East und Etekero, 30 bzw. 80 Kilometer von Otjikoto entfernt. Zunächst sollen weitere Probebohrungen in diesem Jahr durchgeführt werden. Vor allem hätten Proben von tausenden Termitenhügeln zu den bisher positiven Funden geführt, da diese geochemische Bodenanomalien aufzeigen könnten.

Fake-News rund um Fälle des Coronavirus führen zu unnötiger Panik in der Gesellschaft. Bei Spekulationen rund um Corona sei es sinnvoll umgehend die Offiziellen des Gesundheitsministeriums im jeweiligen Distrikt bzw. der Region zu kontaktieren, betonte ein Ministeriumssprecher. Bisher habe es keinerlei Fälle des Virus in Namibia gegeben. Zwei Verdachtsfälle hätten sich nicht bestätigt. Die namibischen Behörden arbeiten eng mit der Welt-Gesundheitsorganisation WHO zusammen. Namibia sei sehr gut gerüstet und habe eine extrem geringe Gefahr des Virus, wie die WHO bestätigte. – Indessen wurde der zweite Coronafall aus Afrika, diesmal aus Algerien, gemeldet. Zuvor gab es einen Fall in Ägypten.

Die Windhoeker Stadtverwaltung will in diesem Jahr 3500 neue Grundstücke erschließen. Die Finanzierung solle durch Public-Private-Partnerships sowie staatliche Gelder geschehen, wie der Namibian berichtet. Alleine der Wert der Erschließung im Rahmen von Public-Private-Partnerships soll 650 Millionen Namibia Dollar betragen. Hiermit sollen 1000 Grundstücke für die oberen Einkommensschichten in den Stadtteilen Klein Windhoek, Kleine Kuppe, Auasblick und Rocky Crest erschlossen werden. Der Rest sei für untere bis mittlere Einkommensschichten vorgesehen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

26. Februar 2020 – Nachrichten am Abend

Der Prozessbeginn gegen einen mutmaßlichen Mörder aus der Outjo-Gegend kann nun vermutlich in einem Monat beginnen. Wie das Obergericht in Windhoek mitteilte, habe Johannes Hausiku einen Platz für ein zweites psychiatrisches Gutachten erhalten. Dieses war vor mehr als drei Jahren bereits angewiesen worden. Ein erstes Gutachten aus dem Jahr 2016 bescheinigte ihm Schizophrenie und damit einhergehend keine Verhandlungsfähigkeit. - Hausiku wird der Mord an einem Kind sowie sexueller Missbrauch zweier Frauen vor 2012 vorgeworfen. Der Von-Bach-Damm bei Okahandja, der für […]

todayFebruar 26, 2020


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.