2016

6. Oktober 2016 – Nachrichten am Morgen

todayOktober 6, 2016

share close

Präsident Hage Geingob will einen letzten Versuch unternehmen, den drohenden Lehrerstreik an den Regierungsschulen abzuwenden. Laut Presseagentur NAMPA kündigte er gestern auf einer Pressekonferenz ein Treffen mit Vertretern der Lehrer an. Er wolle nicht verhandeln, sondern lediglich einen Dialog führen, wie er das mit den Vertretern der Bewegung Affirmative Action getan habe. – Laut Lehrer-Gewerkschaft NANTU sollen die Streiks am kommenden Donnerstag beginnen. Damit sind die Examen für rund 700.000 Schüler in Frage gestellt. NANTU fordert acht Prozent mehr Gehalt, die Regierung bot bisher fünf Prozent.

In Oshakati ist ein Verfahren gegen 14 so genannte Struggle Kids wegen Gewalttätigkeit eingestellt worden. Grund war laut Presseagentur Nampa das Fehlen von Zeugen. Die Angeklagten waren Mitglieder einer Gruppe von rund 300 Kindern des Befreiungskampfes, die im Oktober vor dem Büro der SWAPO-Partei in Oshakati Zelte aufgeschlagen hatte. Im November wurden die 14 Angeklagten beim Marsch zu einer SWAPO -Versammlung von der Polizei verhaftet. Einer von ihnen schoss dabei mit einer Waffe in die Luft. Alle wurden nach zwei Wochen gegen Kaution von 500 Namibia Dollar freigelassen. Die Struggle Kids fordern Jobs in Ministerien.

Der frühere portugiesische Premier Antonio Guterres soll neuer Generalsekretär der Vereinten Nationen werden – darauf hat sich der Sicherheitsrat festgelegt. Jetzt muss die Vollversammlung noch zustimmen. Der aktuelle UN-Generalsekretärs Ban gibt das Amt Ende des Jahres nach 10 Jahren ab.

Afghanistan kann mit einem weiteren milliardenschweren Hilfspaket planen. Der Westen will fast 14 Milliarden Euro für den Hindukusch bereitstellen – im Gegenzug soll die Regierung in Kabul abgelehnte Flüchtlinge aus Europa zurücknehmen und Reformen angehen.

Das Klimaschutzabkommen von Paris wird noch vor der nächsten UN-Klimakonferenz in Kraft treten. Mit der Ratifizierung durch 72 Länder, die mehr als 56 Prozent der weltweiten Treibhausgase verursachen, ist die Mindestanforderung erreicht. Das haben die Vereinten Nationen mitgeteilt. Bei der Klimakonferenz in Marrakesch in gut einem Monat wird dann beraten, wie die Ziele umgesetzt werden können, um die Erderwärmung zu begrenzen.

In Keetmanshoop spitzt sich ein Konflikt zwischen Ortsrat und Verwaltung zu. Bürgermeisterin Gaudentia Krohne von der SWAPO habe Ratsmitglieder ihrer Partei per Email aufgerufen, Geschäftsführer Desmond Basson zu suspendieren. Auch kritisierte sie das Verhalten zweier Abteilungsleiter der Verwaltung. Die E-Mail war offenbar durch eine anonyme Quelle an die Medien gelangt. Hintergrund ist laut Nampa ein Konflikt um vermietete Camps im Ortsgebiet. Krohnes Ehemann sei einer der Mieter, die sich weigerten, die von der Verwaltung festgesetzte Miete zu zahlen.

Der Landwirtschaftsverband NAU muss künftig ohne Millionen-Zuschuss der Regierung auskommen. Das Landwirtschaftsministerium wolle die Gelder im kommenden Finanzjahr halbieren und danach ganz streichen, hieß es laut Allgemeiner Zeitung gestern auf dem Kongress der NAU. Damit fehlten dem Verband für seine Verwaltung 5,7 Millionen Namibia Dollar. Ein Grund wurde nicht genannt. Der Zuschuss wurde laut AZ bislang aus dem Abgaben-Topf der Fleischproduzenten beim Fleischrat finanziert. Der Verband der kommunalen Farmer dagegen werde weiterhin von der Regierung unterstützt. Die NAU will die Finanzlücke laut Bericht mit Einsparungen und durch Werbung neuer Mitglieder decken.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Präsident Hage Geingob; © Hitradio Namibia

2016

5. Oktober 2016 – Nachrichten am Abend

Präsident Hage Geingob hat heute in einer Pressekonferenz den Erfolg seiner Reise in die USA erläutert. Nicht nur kam die Ansprache vor der UN-Vollversammlung bei den Abgeordneten sehr gut an, sondern es konnte auch über das „neue Afrika“ gesprochen und Namibia vermarktet werden. Der Präsident sprach vor Studenten von renommierten US-amerikanischen Universitäten. Er bestätigte zudem, dass verschiedene namibische Geschäftsleute auf eigene Kosten in die USA gereist seien, um Namibia als […]

todayOktober 5, 2016


0%