2019

7. August 2019 – Nachrichten am Abend

todayAugust 7, 2019

share close

Die Kriminalitätsrate im Land ist in den ersten drei Monaten des Finanzjahres zurückgegangen. Dies teilte die namibische Polizei NAMPOL mit. Demnach wurden von April bis Juni fast 23.700 Fälle gemeldet. Die sind etwa fünf Prozent weniger als in den drei Monaten zuvor. Am gefährlichsten leben die Menschen in der bevölkerungsreichsten Region Khomas, gefolgt von Oshana und Otjozondjupa. Am wenigsten Verbrechen wurden aus der Region Kavango-West gemeldet. In einigen Regionen im Norden des Landes ist jedoch eine Zunahme an Kriminalität zu verzeichnen gewesen.

Die Veterinärabteilung der Universität von Namibia wird in Zukunft Polizeihunde und -pferde züchten und ausbilden. Eine dementsprechende Absichtserklärung unterzeichneten nun UNAM und NAMPOL. Es geht um spezielle Einsatztiere für die Drogensuche. Die Universität zeigt sich hocherfreut, dass nur fünf Jahre nach Einrichtung der Veterinärschule eine so wichtige nationale Aufgabe übernommen werden kann. Indessen mahnte Polizeipräsident Sebastian Ndeitunga den Mangel an ausgebildeten Polizisten für den Einsatz der Hunde und auf Pferden an. Ihm gehe es vor allem um die Ausbildung von Tier und Mensch.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

7. August 2019 – Nachrichten am Mittag

Am 22. August wird der Flughafen Ondangwa nach Andimba Toivo ya Toivo benannt. Dies berichtet Tourism Update unter Berufung auf die Namibia Airports Company. Demnach folge man damit dem Wunsch der Stadtverwaltung von Ondangwa. Der bisherige „Ondangwa Airport” ist mit mehr als 56.000 Passagieren im Jahr der viertgrößte des Landes. Er wurde zwischen 2013 und 2015 komplett saniert und erhielt einen neuen Terminal. – Andimba Toivo ya Toivo starb 2017 im Alter von 93 Jahren. Er galt als einer der […]

todayAugust 7, 2019


0%