2021

8. November 2021 – FarmerNews

todayNovember 8, 2021

Hintergrund
share close

Rund 70 Prozent der Landfläche Namibias wird für die Landwirtschaft genutzt. Das erklärte Umweltminister Pohamba Shifeta im Rahmen der Weltklimakonferenz in Glasgow. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung seien zudem in landwirtschaftliche Aktivitäten involviert. Gleichzeitig betonte der Minister aber auch, dass die Landnutzung durch klimatische Variabilität und Trockenheit extrem risikobehaftet sei. Schon jetzt ist laut Shifeta ein Drittel der namibischen Fläche von Bodendegradation betroffen. Er mahnte zudem an, dass Dürren in Zukunft wohl noch häufiger auftreten werden.

 

Die “Agra Weaner Championship Series” ist vor Kurzem zu Ende gegangen. Andre Compion wurde zum diesjährigen Gesamtsieger gekürt. Damit wurde erstmals ein Färsenproduzent ausgezeichnet. Insgesamt fanden in diesem Jahr 15 Auktionen von Absetzern statt. Ziel der Serie sei es den Produzenten eine landesweite Möglichkeit zu geben ihre Tiere zu präsentieren und damit die Qualität zu steigern. Insgesamt wurden etwas mehr als 9000 Absetzer versteigert und damit acht Prozent mehr als 2020. Der Durchschnittspreis lag mit fast 7600 Namibia Dollar deutlich über den 6600 des Vorjahres.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Es bleibt landesweit heiß bis sehr heiß mit örtlich mehr als 40 Grad. Für die nördlichen kommerziellen Farmgebieten werde 33 bis 37 Grad am Tag und 16 bis 19 Grad in den Nächten erwartet. Regen ist ab Donnerstag möglich. Im Mais-Dreieck eine ähnliche Wetterlage bei 32 bis 36 Grad bzw. 18 bis 21 Grad nachts. Hier ist Niederschlag bereits ab Mittwoch vorausgesagt. Im Osten zunächst angenehm bei 29 Grad tagsüber und 17 Grad nachts mit vereinzelten Niederschlägen. Ab Mittwoch sehr heißt bei 36 Grad am Tag und 18 Grad in den Nächten. In den Farmgebieten um Windhoek ähnlich, hier aber eher Niederschläge zum Wochenanfang möglich. Im Süden wechselhaft bei zunächst 22 Grad am Tag und nur acht Grad nachts. Ab Mittwoch sehr heiß mit deutlich über 35 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“, örtlich, vor allem im Maisdreieck, „mittelmäßig“. Die UV-Strahlung ist mit Werten von 10 bis 14 „sehr hoch“ bis „extrem“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Nampol konnte Lage in Leonardville nach Angriff auf Polizeiwache beruhigen

Nampol konnte nachdem ein Mob die Polizeistation in Leonardville angegriffen hatte, die Situation unter Kontrolle bringen. Der Informanté nach hatten mehrere Einwohner des Ortes die Wach angegriffen, nachdem eine Person wegen illegalen Alkoholhandels festgenommen wurde. Es seien Steine geflogen und Sachschaden entstanden, heißt es. Die Polizisten vor Ort hätten Reservisten zur Hilfe gerufen und Unterstützung der Sondereinsatzkräfte aus Gobabis erhalten. Es seien Warnschüsse abgefeuert worden. Polizeipräsident Sebastian Ndeitunga habe die […]

todayNovember 8, 2021 1


0%