2023

Armutsbekämpfung: N$ 100 Mio. gegen schlimmsten Hunger

todayApril 6, 2023

Hintergrund
share close

Laut Vizesozialministerin Jagger (Archivaufnahme) leben in Namibia immer mehr Kinder auf der Straße; © Suzith Tjutaura/Nampa

Im neuen Finanzjahr muss der Staat zur Eindämmung des größten Hungers im Land allein 100 Millionen Namibia Dollar in die Hand nehmen. Dieses Geld ist laut der Vizeministerin für Armutsbekämpfung, Bernadette Jagger, zur Nahrungsmittelunterstützung für 29.000 Haushalte vorgesehen. Das neue bedingte Grundeinkommen (CBIG) wird im neuen Finanzjahr an rund 37.000 Personen gehen. Hinzukommen Zuschüsse für über 350.000 bedürftige oder verwaiste Kinder. Aktuell erhalten zudem fast 200.000 namibische Rentner die monatliche Einheitsrente von 1400 Namibia Dollar. Jagger wies dabei darauf hin, dass Namibia eines der besten Sozialsysteme des Kontinents habe. Dem Ministerium für Sozialwohlfahrt stehen im Haushalt insgesamt 6,5 Milliarden Namibia Dollar zur Verfügung.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%