2022

Botswana will Treibstofflager in Namibia nutzen

todayJuli 14, 2022

Hintergrund
share close

Die staatliche botswanische Mineralölgesellschaft „Botswana Oil“ will zukünftig Treibstoff in Namibia und Mosambik lagern. Hierdurch will das Land seine Abhängigkeit von Treibstoffimporten aus Südafrika verringern, heißt es in einem Bericht der BusinessWeek. Die Raffinerie-Kapazitäten in Südafrika seien stark rückläufig und das Land müsse mittlerweile selbst importieren. Zudem werde man bei möglichen Lieferengpässen dann Treibstoff für insgesamt 45 Tage lagern können. Bisher sei dies nur für 15 Tage möglich. Das Treibstofflager in Walvis Bay soll bis zu 50 Millionen Liter Treibstoff halten. Es handele sich nicht um einen Neubau, sondern um langfristige Verträge zur Nutzung bestehender Lager.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Weltbank: Monopole von Staatsunternehmen behindern Namibia

Die überwältigende Macht staatlicher Monopole in Namibia schadet dem Land. Dies geht aus einem jüngst veröffentlichten Bericht der Weltbank hervor. Der freie Wettbewerb werde durch Staatsunternehmen eingeschränkt, oder sogar ganz unterbunden. So würden die Monopolgesellschaften in bevorzugten Wirtschaftsbereichen mit besonderen Rechten agieren, in denen Privatunternehmen effizienter arbeiten könnten. Der Marktanteil der staatlichen Monopolisten liege unter anderem in den Bereichen Stromgewinnung, Festnetztelefonie, Post, sowie Flughafen- und Hafeninfrastruktur bei mindestens 90 Prozent. […]

todayJuli 14, 2022


0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsten des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.