2022

Genozid-Abkommen: Regierung bittet Deutschland um mehr Geld

todayOktober 28, 2022

Hintergrund
share close

Die namibische Regierung hat Deutschland darum gebeten, die Höhe der im Völkermordabkommen genannten Wiedergutmachung nochmals zu überdenken. Dies sagte Vizestaatspräsident Nangolo Mbumba gegenüber traditionellen Führern. Die betroffenen Gemeinschaften, die Regierung und die Allgemeinheit sei mit der Höhe von umgerechnet 19 Milliarden Namibia Dollar nicht zufrieden. Vor dem Hintergrund des immensen Schadens und Leidens, der durch den Völkermord entstanden sei, sei der Betrag unangemessen. Man habe Deutschland bereits im Juli konkrete Vorschläge für einen Anhang zu der Gemeinsamen Erklärung gemacht, dessen Verhandlung mehr als fünf Jahre gedauert

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Todesangst: Fishrot-Verdächtiger bleibt in Südafrika

Der Fishrot-Verdächtige Marén de Klerk wird nicht in seine namibische Heimat zurückkehren. Dies teilte sein Anwalt übereinstimmenden Medienberichten zufolge gegenüber der Staatsanwaltschaft und der Anti-Korruptionskommission in einer mehr als 400 Seiten langen eidesstattlichen Erklärung mit. Er müsse in Namibia akut um sein Leben bangen, heißt es darin. Aus diesem Grund sei er auch nach seiner Flucht nach Südafrika mehrmals umgezogen und befinde sich nun an einem unbekannten Ort. Sein Wissen […]

todayOktober 28, 2022 3


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.