2023

Heineken will in großem Stile in NBL investieren

todayMai 8, 2023

Hintergrund
share close

Heineken-CEO Dolf van den Brink wird von Staatspräsident Hage Geingob begrüßt; © Office of the President/Twitter

Heineken will nach der Übernahme der namibischen Brauereien (NBL) kräftig in Namibia investierten. Dies versicherte der Geschäftsführer des Unternehmens, Dolf van den Brink, bei einem Höflichkeitsbesuch bei Staatspräsident Hage Geingob. So seien unter anderem 25 Millionen Namibia Dollar für die Förderung kleiner Unternehmen als Zulieferer vorgesehen, heißt es bei The Brief.  Zudem werde man gemäß den Auflagen der Wettbewerbskommission ein Großteil der Produktion von Distell aus Südafrika nach Namibia verlagern. Davon würde nicht nur der Arbeitsmarkt, sondern auch der Abnehmer profitieren. Auch die Ausweitung des Exports der beiden Marken Windhoek Lager und Windhoek Draught sei Teil der Strategie. Man werde NBL zu einem globalen Unternehmen machen.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%