2022

IWF stellt Namibia gutes Zeugnis aus – mit Luft nach oben

todayDezember 12, 2022

Hintergrund
share close

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht eine schrittweise Erholung der namibischen Wirtschaft von den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Mit einer Wachstumsprognose von 3,2 Prozent für das Jahr 2023 liegt der IWF sogar deutlich über der Vorhersage der namibischen Zentralbank. Vor allem Diamanten, Gold, Uran und ein sich erholender Tourismussektor sollen demnach zum Wachstum beitragen. Gleichzeitig rät der Fond dringend zu einer Diversifizierung der namibischen Wirtschaft. Um den Privatsektor dabei zu unterstützen, benötige es etwa vereinfachten Zugang zu Finanzierung. Auf Regierungsseite müsste derweil mehr gegen die hohen Gehaltsausgaben des Staates getan und die Steuereintreibung verbessert werden. Auch eine Reform der Staatsbetriebe und eine Stärkung der Landwirtschaft im Kampf gegen Nahrungsmittelunsicherheit wird angeraten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Namibischer Finanzsektor „stabil und widerstandsfähig“

Der namibische Finanzsektor ist nach Ansicht der Zentralbank stabil und widerstandsfähig genug, um globalen Risiken standhalten zu können. Einem Bericht des zuständigen Aufsichtsgremiums zufolge standen Vermögenswerte im Bankenwesen Ende September 2022 bei rund N$ 161 Milliarden. Im Nichtbankensektor waren es sogar beinahe N$ 357 Milliarden. Beide Sektoren seien damit sowohl profitabel als auch gut kapitalisiert. Sorgen bereitet den Analysten weiterhin nur die hohe Inflation, die das aktuelle Wirtschaftswachstum in Namibia […]

todayDezember 12, 2022


0%