2021

Nahrungsmittelversorgung von Schülern in Staatsheimen schlecht

todayNovember 5, 2021

Hintergrund
share close

Das schlechte Abschneiden namibischer Schüler liegt vor allem auch an den schlechten Lebensumständen. Generalbuchprüfer Julius Kandjeke sprach dem „Namibia School Feeding Programme” in dieser Form jeglichen Nutzen ab. Die Kinder würden billiges Maismehl bekommen und seit Jahren sei die Versorgung in den Schülerheimen unsicher, da Auftragsvergaben immer wieder illegal oder mit Korruption vergeben würden. Alle drei letzten Jahresabschlüsse würden ein schlechtes Bild zeichnen. Im Endeffekt stehe die Gesundheit der Schüler auf dem Spiel, betonte Kandjeke. Das Bildungsministerium wolle und dürfe teilweise nicht die nötigen Schritte ergreifen. Derzeit würden 330.000 Schüler vermischtes Maismehl, Soja, Zucker und Salt als Lebensgrundlage erhalten.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Suche nach eine CEO für Windhoek beginnt wohl neu

Die Suche nach einem neuen Stadtdirektor von Windhoek muss aufs Neue beginnen. Der Namibian Sun nach werde der Rekrutierungsprozess erneut gestartet. Zuvor war in einem mehrstufige, teilweise öffentlichen Bewerbungsverfahren Conrad Lutombi als bevorzugter Kandidat hervorgegangen. Er ist derzeit Geschäftsführer der Straßenbehörde RA. Gleich nach Bekanntgabe seines Namens war es zu Forderungen einer Neuausschreibung des CEO-Postens für die Hauptstadt gekommen. So soll der amtierende Geschäftsführer George Mayumbelo womöglich aktiv in die […]

todayNovember 5, 2021


0%