2022

NIMT-Doppelmord: Angeklagter soll Opfer gedroht haben

todayMärz 15, 2022

Hintergrund
share close

Lichtenstrasser vor Gericht; © Isabel Bento/Nampa

Im Prozess um den NIMT-Doppelmord wird dem Angeklagten Ernst Lichtenstrasser vorgeworfen, im Vorfeld der Tat einem seiner späteren Opfer gedroht zu haben. Laut übereinstimmenden Medienberichten sagte der amtierende NIMT-Direktor Ralph Bussel vor Gericht aus, dass sich Eckhart Mueller nach der verbalen Drohung durch Lichtenstrasser nicht mehr sicher gefühlt haben soll. Als Reaktion habe er beispielsweise seine Dienstreisen nicht mehr veröffentlicht. Lichtenstrasser wird vorgeworfen im April 2019 den damaligen NIMT-Direktor Eckhart Mueller und dessen Stellvertreter Heimo Hellwig erschossen zu haben. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%