2022

SADC-Mission in Mosambik erneut verlängert

todayApril 4, 2022

Hintergrund
share close

Die SADC hat ihren Kampfeinsatz in Mosambik um drei Monate verlängert. Bis zum 15. Juni soll die SAMIM genannte Mission damit mindestens weitergeführt werden. Anschließend soll eine schrittweise Deeskalation der Situation eingeleitet werden. Das ist das Ergebnis eines außerordentlichen Troika-Treffens in Pretoria, Südafrika, am gestrigen Sonntag. Gleichzeitig soll die Europäische Union finanzielle Mittel für die Mission bereitstellen. Die Gelder sollen nach SADC-Angaben für nicht-militärische Maßnahmen, wie die Frauen- und Jugendentwicklung in der betroffenen Region eingesetzt werden. Die SADC-Truppen in Mosambik kämpfen seit Juli 2021 im Norden Mosambiks gegen islamistische Terroristen. Namibia unterstützt den Einsatz lediglich finanziell.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

N$ 60 Mio: EU unterstützt Kampf gegen Klimawandel in Namibia

Die Europäische Union unterstützt die Klimaziele Namibias mit Geldern in Höhe von umgerechnet rund N$ 60 Millionen. Dadurch soll die Implementierung der sogenannten festgelegten Beiträge (NDCs) Namibias zum Klimaschutz mitfinanziert werden. Namibia plant dabei den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2030 um 91 Prozent zu reduzieren. Der Exekutivdirektor im Umweltministerium, Teofilus Nghitila, erklärte dazu: „Wie die meisten Entwicklungsländer sind wir bei der Umsetzung unserer Klimaschutzziele stark auf finanzielle Hilfe aus den […]

todayApril 4, 2022


0%