2024

Schlettwein: Privatisierung kann Wassersorgen nicht lösen

todayMai 23, 2024 5

Hintergrund
share close

Kapako, Kavango West, Namibia - July 29 2019: Black Local Women Filling Water Canisters at a Well in rural Namibia near Kapako, Namibia.

Wasserminister Calle Schlettwein lehnt eine Privatisierung des Wassersektors als mögliche Lösung für die Wasserversorgung ab. Bei einer Podiumsdiskussion der afrikanischen Entwicklungsbank zu Finanzierungsmodellen im Wassersektor bezeichnete er die Gewinnabsichten im Privatsektor als problematisch. Es werde geraten, Investitionen des Privatsektors im Bereich Wasser anzunehmen. Und man benötige den Privatsektor als wichtigen Partner aufgrund der finanziellen Mittel, die im öffentlichen Sektor so nicht verfügbar sind, so Schlettwein weiter. Aber Wasser sei ein lebenswichtiges Gut. Daher dürfe man kein System schaffen, wo die Verfügbarkeit von Geld die Verfügbarkeit von Wasser bestimme, erklärte der Minister weiter. Dies müsse bei der Bereitstellung von Regularien im Wassersektor beachtet werden, andererseits werde man die Ungleichheit nur weiter vergrößern.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%