2022

Shiimi: „Jugendarbeitslosigkeit ist ein regionales Problem“

todayApril 6, 2022

Hintergrund
share close

Finanzminister Iipumbu Shiimi hat die Jugendarbeitslosigkeit als regionales Problem bezeichnet. In Südafrika liege diese bei 55 Prozent. Und selbst in Botswana, dem Vorzeigeland für wirtschaftliche Entwicklung, hätten über ein Drittel aller Jugendlichen keine Arbeit, so Shiimi. Für die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Namibia machte Shiimi unter anderem die Kolonialzeit verantwortlich. Gleichzeitig warf er Arbeitgebern im Land vor, in erster Linie auf ältere und erfahrenere Arbeitnehmer zu setzen, anstatt der Jugend eine Chance zu geben. Eine Lösung für das Problem sei die Diversifizierung der namibischen Wirtschaft. Dazu sei man auf einem guten Weg, so der Finanzminister. Die Vereinten Nationen gehen mittlerweile davon aus, dass bis zu 50 Prozent der Jugend in Namibia arbeitslos sind.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

6. April 2022 – Tourismus-Treff

Namibias Tourismus soll sich schon im kommenden Jahr wieder auf Vor-Pandemie-Niveau bewegen. Davon gehen Analysten des Finanzinstituts RMB Africa aus, berichtet The Brief. Ein deutlicher Aufschwung gegenüber 2020 und 2021 sei bereits jetzt zu beobachten. Nicht zuletzt die weitere Aufhebung von Einreisehindernissen durch die Regierung habe zu einem sprunghaften touristischen Interesse an Namibia geführt. Der Krieg Russlands in der Ukraine könnte den Aufschwung aber bedrohen, da mit Preisanstiegen bei unter […]

todayApril 6, 2022


0%