2022

Swakop: IPC-Bürgermeisterin Kativa in Regionalrat gewählt

todayAugust 15, 2022

Hintergrund
share close

Die IPC behält ihre Vormachtstellung in Swakopmund. Bei den Nachwahlen gewann die Swakopmunder Bürgermeisterin Louisa Kativa den Sitz im Regionalrat mit mehr als 35 Prozent der Stimmen. Laut Wahlkommission ECN lag die Wahlbeteiligung aber nur bei 26,5 Prozent. Kativa erhielt 3625 der knapp 10.000 abgegebenen Stimmen. Dahinter kam der SWAPO-Kandidat Nehemia Salomon mit 3122 Stimmen auf Rang 2. Der Deutschnamibier Bernhard von Seydlitz-Kurzbach, der für die UPM ins Rennen gegangen war, bekam 309 Stimmen.  Kativa muss nun ihr Bürgermeisteramt ablegen. Sie ersetzt im Regionalrat die von der Partei ausgeschlossene Ciske Smith-Howard.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Geingob: Jugend sind Vorkämpfer der Entwicklung

Staatspräsident Hage Geingob hat die Jugend des Landes als Vorkämpfer der sozioökonomischen Entwicklung in Namibia bezeichnet. Anlässlich des Jugendtags der Vereinten Nationen erklärte er, dass die Jugend dafür verantwortlich sei, kreative Geschäftsideen zu entwickeln. Gleichzeitig benötige es eine Kultur der Einheit gegen Tribalismus und Rassismus unter Jugendlichen. Die Regierung könne nicht alle Probleme der Jugend lösen, so Geingob. Ende letzten Jahres hatte der Präsident gefordert, dass Jugendliche sich selber Arbeit […]

todayAugust 12, 2022


0%