ausländerfeindlichkeit

4 Ergebnisse / Seite 1 von 1

2017

24. Februar 2017 – Nachrichten am Mittag

Aufgrund der jahrelangen Dürre importiert Namibia weiterhin Unmengen an Mais und Weizen. Die lokale Produktion kann derzeit nur etwa 50 Prozent des Mais- und nur 20 Prozent des Weizenbedarfs sicherstellen. Als Ausweg gilt der Ausbau des Bewässerungsfeldbaus. Man müsse etwa 15.000 Hektar bis 2030 schaffen um alle Namibier mit Grundnahrungsmitteln aus dem eigenen Land zu versorgen. Ein erster Schritt sei der derzeitige Bau des Neckartaldamms im Süden, durch den etwa […]

todayFebruar 24, 2017 3

2017

17. Februar 2017 – Nachrichten am Morgen

Dutzende Ausländer, die von der Einreisebehörde widerrechtlich festgehalten wurden, sollen gestern freigelassen worden sein. Sie müssten das Land jedoch innerhalb von sieben Tagen verlassen, berichtet die Allgemeine Zeitung. Darunter seien zwei 17-jährige Jungen aus Angola und Simbabwe, um deren Rückführung sich das Büro des Ombudsmannes kümmern wolle. 46 Ausländer vor allem aus Angola, Simbabwe und Kenia waren zum Teil seit Monaten in Haft, obwohl es keine gültigen Haftbefehle gegen sie […]

todayFebruar 17, 2017

Finanzminister Schlettwein; © World Trade Organization/Wikimedia Commons

2016

24. Februar 2016 – Nachrichten am Abend

Der namibische Staat hat seit dem Halbjahres-Haushaltsbericht im vergangenen Jahr um fünf Milliarden Namibia Dollar umverteilt. Das Geld wurde, laut dem Finanzministerium, bei sogenannten „non-core activities“ eingespart. Unter anderem wurden hohe Beträge bei der Fahrzeugflotte der Regierungsmitarbeiter eingespart. Nun komme ein Fahrzeug auf fünf Mitarbeiter. Die freigesetzten fünf Milliarden Namibia Dollar seien auf unbedingt wichtige Bereiche verteilt worden. – Finanzminister Calle Schlettwein wird morgen den Haushaltsentwurf 2016/17 vorstellen. Der syrische […]

todayFebruar 24, 2016

2015

26. August 2015 – Nachrichten am Mittag

Namibia hat auch im vergangenen Jahr wieder mehr Reisende angelockt. Das geht aus dem gestern veröffentlichen "Tourist Statistical Report 2014" hervor, wie die Nachrichtenagentur NAMPA berichtet. Die Mehrzahl der Besucher kommt weiterhin aus Angola, gefolgt von Südafrika, Sambia, Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Die Zahl der Besucher nahm gegenüber dem Vorjahr von 1,3 auf 1,5 Millionen zu. Der Bericht bemängelt allerdings, dass vor allem die Zahl der Touristen aus den USA […]

todayAugust 26, 2015

0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.