sambesi

95 Ergebnisse / Seite 1 von 11

2024

Oshikoto-Bewohner fordern Aufspaltung der Region

Die Einwohner der Region Oshikoto haben sich gegenüber der namibischen Abgrenzungskommission für eine Aufspaltung der Region ausgesprochen. Demnach solle die neue Region den Namen „Oshikoto-West“ tragen. Dies würde der Dezentralisierung dienlich sein, da sich derzeit praktisch alle staatlichen Einrichtungen in Ondangwa befinden. Man müsse die Dienstleistungen näher an die Menschen bringen, weshalb kleinere Regionen sinnvoller seien. Derzeit hat Oshikoto 257.000 Einwohner. Die Vertreter der Region widersprechen damit Einschätzungen von Analysten, […]

todayJuni 5, 2024

Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein (Archivaufnahme); © MAWLR

2024

6 Mai 2024 – FarmerNews

Der erste Spatenstich für die Benguela Blue Aquafarming Pty wurde vergangene Woche in Lüderitz vorgenommen. Es ist die erste Lachsfarm in der südlichen Hemisphäre Afrikas. Sie soll wirtschaftlichen Wohlstand und guten Lebensunterhalt für kommende Generationen versprechen. Laut des Bürgermeisters Phil Bilhao verkörpert dieses monumentale Vorhaben den Geist der Innovation und der Widerstandsfähigkeit, der die Lüderitz Gemeinde auszeichnet. Darüber hinaus steht Benguela Blue Aquafarming Pty nicht nur für wirtschaftliche Chancen, laut Bilhao, sondern auch für den Schutz der Umwelt. […]

todayMai 6, 2024

2024

6. Mai 2024 – Sport des Tages

Eisstocksport Die Eisstocksport Association of Namibia hat kürzlich ein Freundschaftsturnier ausgerichtet, das als das erste bedeutende Event seit der Afrikameisterschaft im August 2022 gilt. Sechs Mannschaften aus Windhoek gaben ihr Bestes, um den Sieger zu ermitteln. Es setzte sich die Mannschaft "Mighty Civilians" mit Detlef Pfeifer durch. Der zweite Platz ging an die "Experts" unter der Leitung von Max Feilmeier, einem Mitglied des Afrikameisterteams von 2022. Detlef Pfeifer, der auch Präsident der Eisstocksport Association of Namibia ist, […]

todayMai 6, 2024

Flusspferde im seichten Wasser (Archivaufnahme); © wirestock/iStock

2024

Hippo-Situation in der Sambesi-Region kein Grund zur Sorge

Das Umweltministerium hat sich der Rettung zahlreicher Flusspferde in der Sambesi-Region angenommen. Verschiedene Medien hatten zuletzt berichtet, dass Hunderte Tiere in einem Schlammtümpel am Chobe gestrandet seien. Anlass zur Sorge gebe es jedoch nicht, so Ministeriumssprecher Romeo Muyunda. In Kooperation mit den Behörden in Botswana habe man aktuell zwei Generatoren und Pumpen zur Verfügung, um Wasser aus einem Bohrloch in den Tümpel zu leiten. Es sei bereits eine Verbesserung des […]

todayApril 23, 2024

Von Wildtütern des MEFT erlegter Problemlöwe; © MEFT/Facebook

2024

Mann von Löwe bei Katima Mulilo angegriffen

Ein Löwe hat gestern in der Nähe der Stadt Katima Mulilo einen Mann angegriffen. Dies wurde vom Umweltministerium bestätigt. Es sei bekannt, dass sich Löwen in der Sambesi-Region auhielten. Mehrere Nutztiere wurden bereits angegriffen und verletzt. Ein Mähnenlöwe wurde gestern vom Umweltministerium erschossen, das Weibchen soll entkommen sein. Nach Angaben von Romeo Muyunda, Sprecher des Umweltministeriums, sei man immer noch damit beschäftigt, die Löwin aufzuspüren. In der Zwischenzeit bittet das […]

todayApril 9, 2024

Staatspräsident Nangolo Mbumba sprach zum 34. Unabhängigkeitstag; © Office of the Namibian President

2024

34. Unabhängigkeitstag: Mbumba betont Einheit und Freiheit

Namibia hat seinen 34. Jahrestag der Unabhängigkeit begangen. Erstmals fanden die Feierlichkeiten in Katima Mulilo in der Region Sambesi statt. Staatspräsident Nangolo Mbumba sagte in seiner Ansprache, dass sich Namibia nur durch Einheit positiv entwickeln könne. Er gedachte den Freiheitskämpfern, die das namibische Volk befreit und damit die Unabhängigkeit herbeigeführt hätten. Dabei habe die Region Sambesi eine besonders wichtige Rolle gespielt. Mbumba gedachte auch dem wichtigen Beitrag des vor gut […]

todayMärz 22, 2024 2

©

2024

MAWLR: hohe Rinder-Sterberate durch fehlende Impfungen

Das Landwirtschaftsministerium hat unter anderem fehlende Impfungen für eine hohe Sterberate von Rindern in der Sambesi-Region verantwortlich gemacht. Im Wahlkreis Kabbe-Süd hatte zwischen Juni und November 2023 die hohe Sterblichkeit zu Ermittlungen des Ministeriums geführt. Diese förderten zutage, dass ein Großteil der betroffenen Rinder aufgrund der Weidebedingungen in einem schlechten körperlichen Zustand gewesen seien. Die Todesfälle wurden zudem mit häufig bei Rindern in der Region auftretenden Krankheiten in Verbindung gebracht. […]

todayMärz 20, 2024 2

2024

Sichtung von Heuschreckenschwarm in der Sambesi-Region

Das Landwirtschaftsministerium hat die Sichtung eines Heuschreckenschwarms in der Sambesi-Region vermeldet. Demnach hätten die Insekten dort Ende Februar 10 Hektar Mais zerstört. Die Exekutivdirektorin im Landwirtschaftsministerium, Ndiyakupi Nghituwamata, erklärte, dass man umgehend Beamte zur verstärkten Überwachung entsendet habe. Zudem soll in den betreffenden Gebieten mit dem Sprühen begonnen werden. Farmer und Anwohner der Region sind aufgerufen, weitere Heuschreckenschwärme umgehend dem Ministerium zu melden. Heuschreckenbefall ist ein regelmäßiges Phänomen in Namibia. […]

todayMärz 11, 2024

Konfiszierte Stoßzähne von Elefanten aus Botswana; © MEFT

2023

Erneut Stoßzähne aus Botswana konfisziert; zwei Festnahmen

In einer weiteren koordinierten Aktion der namibischen Polizei und des Umweltministeriums, konnten 15 Elefantenstoßzähne konfisziert werden. Dem Ministerium nach wurden zwei Personen in der Sambesi-Region verhaftet. Insgesamt sieben Verdächtige seien gerade von ihrer Wildereitour aus Botswana nach Namibia zurückgekehrt, als die Polizei eingegriffen hat. Fünf Personen konnten fliehen. Es handelt sich um den zweiten vergleichbaren Vorfall binnen drei Tagen. Am 24. November waren 24 Elefantenstoßzähne sichergestellt und eine Person festgenommen […]

todayNovember 28, 2023

0%