2024

Oshikoto-Bewohner fordern Aufspaltung der Region

todayJuni 5, 2024

Hintergrund
share close

 Die Wiederansiedlungsfarm Ondera in der Oshikoto-Region; © Mulisa Simiyasa/Nampa

Die Einwohner der Region Oshikoto haben sich gegenüber der namibischen Abgrenzungskommission für eine Aufspaltung der Region ausgesprochen. Demnach solle die neue Region den Namen „Oshikoto-West“ tragen. Dies würde der Dezentralisierung dienlich sein, da sich derzeit praktisch alle staatlichen Einrichtungen in Ondangwa befinden. Man müsse die Dienstleistungen näher an die Menschen bringen, weshalb kleinere Regionen sinnvoller seien. Derzeit hat Oshikoto 257.000 Einwohner. Die Vertreter der Region widersprechen damit Einschätzungen von Analysten, wonach beispielsweise die Aufspaltung der Region Kavango 2013 keine Vorteile gebracht habe und nur mehr koste. Zuletzt war im Rahmen der Konsultationen der Abgrenzungskommission auch der Wunsch geäußert worden, die Region Kavango-Ost weiter aufzuspalten. Zudem forderten Bewohner der Region Sambesi eine Rückumbenennung in Caprivi.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%