2024

Verstorbene Journalistin Rademeyer gewürdigt

todayMai 22, 2024

Hintergrund
share close

Ronelle Rademeyer bei den EFN Journalism Awards 2023 © EFN

Nach dem Tod der altgedienten Journalistin Ronelle Rademeyer gibt es Würdigungen von Kollegen und aus der Politik. Präsident Nangolo Mbumba bezeichnete sie als leidenschaftliche Journalistin, die eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Medien und der journalistischen Landschaft in Namibia gespielt habe. NAMPU-Generalsekretärin Jemima Beukes nannte Rademeyers Beitrag zum Journalismus in Namibia als unermesslich und hob ihre Unterstützung für junge Medienschaffende hervor. Beileidsbekundungen kamen auch vom Editors’ Forum of Namibia, wo sie unter anderem als Generalsekretärin diente. Der Vorsitzende Frank Steffen würdigte dabei unter anderem Rademeyers Arbeit im Bereich der EFN Journalism Awards. Die ehemalige Nachrichtenredakteurin der Republikein war 2022 krankheitsbedingt in den Frühruhestand getreten. Am vergangenen Montag verstarb sie im Alter von 56 Jahren.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%