2022

Wasserstoff-Industrie soll 18.000 Arbeitsplätze bringen

todayAugust 17, 2022

Hintergrund
share close

Durch den Aufbau einer Wasserstoff-Industrie sollen in Namibia in den kommenden vier Jahren bis zu 18.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Das erklärte Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila heute im Rahmen der Wasserstoff-Konferenz in Windhoek. Sie sprach dabei von einem Projekt mit einem Gesamtwert von über N$ 150 Milliarden. Namibia könne so von einem Entwicklungsland zu einer global anerkannten Wirtschaft aufsteigen, so die Premierministerin weiter. Jährlich sollen bis zu 300.000 Tonnen grüner Wasserstoff in Namibia produziert werden.

 

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

Die Angestellten von Cheetah Cement befinden sich seit Mitte Juli im Streik; © Mulisa Simiyasa/NAMPA

2022

Streik bei Cheetah Cement: Unternehmen zieht Angebot zurück

Cheetah Cement hat sein Angebot für Gehaltserhöhungen an die streikenden Mitarbeiter des Unternehmens zurückgezogen. Geschäftsführer Kevin Lee erklärte dazu gegenüber Nampa, dass man als Resultat des Streiks bereits Verluste von über N$ 10 Millionen gemacht habe. Daher sei es dem Unternehmen nicht mehr möglich, höhere Gehälter und Zuschüsse anzubieten. Die Gewerkschaft MUN hatte das Angebot über pauschal N$ 800 mehr pro Monat für einen Großteil der Angestellten zuvor abgelehnt. Ein […]

todayAugust 17, 2022 2


0%